Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

    Die Grenze von 1900€, die jedes Jahr vom Finanzamt angesetzt wird, wird in Elster nicht berücksichtigt.
    Ich habe bereits viele Forenbeiträge dazu gelesen (Auch brav Zeile 11 mit JA angekreut u.s.w.)
    Aber egal was ich eingebe, es wird voll berücksichtigt.
    Bin Ratlos - hat jemand eine Idee?

    Gruß Stefan

    Sonderausgaben
    ab beschränkt abziehbare Sonderausgaben
    Beiträge zur Krankenversicherung
    - Ehemann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50.000
    Summe Krankenversicherungsbeiträge . . . . . . . 50.000 . . 50.000
    Beiträge zur Pflegeversicherung
    - Ehemann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.000
    Summe Pflegeversicherungsbeiträge . . . . . . . . 1.000 . . 1.000
    Summe der abziehbaren Vorsorgeaufwendungen . . . . . . . . . 51.000. . . . . . . . . -51.000

    #2
    AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

    Es wurden ja auch Krankenversicherungsbeiträge eingegeben.

    ...Vorsorgeaufwendungen/Höchstbetragsberechnung

    Die Berechnung der abzugsfähigen Vorsorgeaufwendungen ist kompliziert: Je nach Art der Vorsorgeaufwendungen gelten unterschiedliche Höchstbeträge, bestimmte Versicherungsbeiträge werden nur anteilig berücksichtigt. Darüber hinaus gibt es zwei unterschiedliche Methoden zur Berechnung der abzugsfähigen Vorsorgeaufwendungen: die neue und die alte Berechnungsmethode.

    Die neue Berechnungsmethode

    Ab 2010 hat sich die Berechnung der abzugsfähigen sonstigen Vorsorgeaufwendungen geändert. Das ist neu:

    Die Beiträge für eine Basisabsicherung in der Kranken- und Pflegeversicherung sind immer unbegrenzt als sonstige Vorsorgeaufwendungen absetzbar (auch wenn sie den Höchstbetrag für sonstige Vorsorgeaufwendungen übersteigen).

    Der Höchstbetrag für sonstige Vorsorgeaufwendungen erhöht sich auf 1.900,00 € für Angestellte und Beamte und 2.800,00 € für Selbstständige....

    Ergänzend vgl. auch die Anlage.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von korsika; 16.02.2019, 18:51.

    Kommentar


      #3
      AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

      Beiträge zur Basiskrankenversicherung und zur gesetzlichen Pflegeversicherung werden in tatsächlicher Höhe berücksichtigt, für diese Beiträge gilt die Obergrenze von 1.900 € natürlich nicht!

      Nur der Rest, wie z. B. Arbeitslosenversicherung; Zusatzversicherungen zur Krankenversicherung usw. fällt der Obergrenze zum Opfer, wenn diese bereits mit den KV-/PV-Beiträgen erreicht oder überschritten wird.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

        Ok vielen Dank euch beiden.

        Dann hat mein Finanzamt mir meine Krankenversicherungsbeiträge immer fälschlicherweise auf 1900€ gekürzt.

        Kommentar


          #5
          AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

          Dann hat mein Finanzamt mir meine Krankenversicherungsbeiträge immer fälschlicherweise auf 1900€ gekürzt.
          Das kann nicht sein! Die Steuerberechnung beim Finanzamt erfolgt nicht manuell. Wenn du wenig verdient hast und dein Arbeitnehmeranteil bei der GKV und der PV in der Summe unter 1.900 € lag,

          dann war bei 1.900 € insgesamt Schluss, sonst nicht.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

            Ich habe den Fehler gefunden.

            Der Krankenkassenbeitrag den ich angegeben habe wurde vom Finazamt gekürzt auf unter 1900€, da in meinem Beitrag auch Wahlleistungen enthalten waren.

            Alles klar -wieder etwas gelernt

            Danke

            Gruß Stefan

            Kommentar


              #7
              AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

              Wenn die Krankenversicherung auch Beitragsanteile für Krankengeld enthält, wird der Beitrag generell um 4% gekürzt.

              Ich vergesse immer, darauf hinzuweisen, weil ich selbst nicht gesetzlich versichert bin.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                Wenn die Krankenversicherung auch Beitragsanteile für Krankengeld enthält, wird der Beitrag generell um 4% gekürzt.

                Ich vergesse immer, darauf hinzuweisen, weil ich selbst nicht gesetzlich versichert bin.
                Dein Beitrag zur Kürzung um generell 4% ist falsch.
                Mach dich mal schlau

                Gruß FIGUL
                Gruß FIGUL

                Kommentar


                  #9
                  AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                  Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                  Wenn die Krankenversicherung auch Beitragsanteile für Krankengeld enthält, wird der Beitrag generell um 4% gekürzt.
                  Wirklich? Ich hatte aber auch schon folgenden Fall:
                  Normaler AN, pflichtversichert in der GKV, voller Anspruch auf Krankengeld, keine zusatzVersicherungen
                  Angaben:
                  -Anlage VOR Zeile 11: ja,
                  -Anlage N: KV-Beiträge lt. LStB-Nr. 25 -> Übertrag in Anlage VOR Zeile 12 (Zeile 13 leer)

                  In Abhängigkeit von der Höhe der KV-Beiträge wird die Kürzung um 4% vorgenommen oder auch nicht!
                  (KV-Beiträge 1000€: kein Abzug, 2000€: mit 4% Kürzung)
                  Ich dachte immer, die 4% sind pauschal. Wie ist diese Berechnung zu erklären?

                  Ergänzung: ElFo berechnet offenbar keine 4% Kürzung, wenn KV+PV <= 1900 € ist.
                  Zuletzt geändert von Kent; 17.02.2019, 09:55. Grund: Ergänzung
                  mfg. - Kent

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                    Mach dich mal schlau
                    Hallo FIGUL,

                    wie wäre es, wenn du hier schreiben würdest, wie es nun genau richtig ist.
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                      Hallo FIGUL,

                      wie wäre es, wenn du hier schreiben würdest, wie es nun genau richtig ist.
                      Hallo,

                      siehe z.Bsp. Beitrag Kent,
                      das Gleiche kam bei mir auch vor.

                      Gruß FIGUL
                      Gruß FIGUL

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                        ElFo berechnet offenbar keine 4% Kürzung, wenn KV+PV <= 1900 € ist.
                        Das ist aber durchaus logisch, da sich in diesem Fall der Anteil für die Krankengeldversicherung ja noch steuerlich auswirkt.

                        Da muss er nicht weggekürzt werden, sonst müsste er ja bei den weiteren Vorsorgeaufwendungen wieder hinzugerechnet werden.
                        Freundliche Grüße
                        Charlie24

                        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                          Hallo,

                          Ergo war deine Antwort....generell.. u.s.w.- falsch

                          Gruß FIGUL
                          Gruß FIGUL

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Vorsorgeaufwendungen Grenze 1900€

                            Da werde ich dir nicht widersprechen!

                            Wenn man selbst nie in dem System versichert war, kennt man sich dann doch nicht perfekt aus.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X