Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachzahlung und unterschiedliche Beträge bei 2018 (nur Lohnzettel)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • reckoner
    antwortet
    AW: Nachzahlung und unterschiedliche Beträge bei 2018 (nur Lohnzettel)

    Hallo,

    noch was zu dem Werbungskostenpauschbetrag: Der bringt dir nichts, denn auch dein Arbeitgeber hat ihn - indirekt* - schon berücksichtigt.

    *bitte nicht auf den Abrechnungen danach suchen, der ist in der Lohnsteuertabelle eingearbeitet

    Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    AW: Nachzahlung und unterschiedliche Beträge bei 2018 (nur Lohnzettel)

    Wenn du den Belegabruf genutzt hast, müsste auch die Anlage Vorsorgeaufwand korrekt ausgefüllt sein. Daran dürfte es nicht liegen, wenn Mein ELSTER eine Nachzahlung berechnet.

    Ich bin mir nicht sicher, dass der Elster-Beauftragte absolut recht hat. Beim Start einer Erklärung für 2018 kommt nämlich immer noch ein Warnhinweis zur Steuerberechnung.

    Es dauert jedes Jahr einige Zeit, bis die Steuerberechnung fehlerfrei ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Jetzt habe ich zwar gesehen, dass du im Unterforum für ElsterFormular schreibst, aber die Steuerberechnungsmodule von Mein ELSTER und ElsterFormular sind identisch.

    Beim letzten Update von ElsterFormular stand dabei: Steuerberechnung verbessert. Das muss nicht fehlerfrei bedeuten.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • L. E. Fant
    antwortet
    AW: Nachzahlung und unterschiedliche Beträge bei 2018 (nur Lohnzettel)

    Ohne Zahlen keine Lösung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nachzahlung und unterschiedliche Beträge bei 2018 (nur Lohnzettel)

    Hallo,

    ich verwundere mich seit Januar über Elster2018, vielleicht weiß ja hier jemand, was da los ist.

    Im Januar habe ich per Belegabruf meinen Lohnzettel 2018 in Elster geladen und mit den Daten auf dem Ausdruck überprüft. Hinzu kamen noch meine Steuerklasse I sowie "keine Religionszugehörigkeit" (der Austritt liegt mehrere Jahre zurück). Weitere Angaben, welche die Steuerlast ändern, habe ich keine gemacht (also keine Sonderausgaben o.ä.), es wird nur der reine Lohnzettel zur Berechnung verwendet.

    Eigentlich sollte ich jetzt mit einer Steuererstattung rechnen, da Elster für die Berechnung ja den Pauschbetrag von 1000,- mit einbezieht, und mein Arbeitgeber alle Steuern abgeführt sowie den Lohnsteuerjahresausgleich durchgeführt hat.

    Allerdings kommen mit den verschiedenen Updates von Elster verschiedene Ergebnisse raus:
    - Anfang Januar: 114€ Nachzahlung
    - Anfang Februar: 14€ Nachzahlung
    - heute: 18€ Nachzahlung

    Ich frage mich, wie das sein kann? Beim Finanzamt konnte mir dazu keine Auskunft gegeben werden. Ich würde mit den Zahlen spielen, war die Antwort, und dafür seien sie nicht der richtige Ansprechpartner. Ich müsse mir ein Steuerbüro suchen. Ich denke, hier liegt ein Fehler im Programm vor, und frage mich, ob die Finanzkasse genauso rechnet?

    Nachtrag:
    Der Elsterbeauftragte erklärte, dass sich 2018 erst seit kurzem stabilisiert hat und die Werte jetzt stimmen sollten. Die Nachzahlung kann sich aufgrund von Sonderzahlungen ergeben. Da das Lohnbüro aber einen Jahresausgleich durchgeführt hat und Elster den Pauschbetrag ansetzt, wundert es mich trotzdem.


    MfG,
    Th. de Buhr
    Zuletzt geändert von thorstendb; 25.02.2019, 14:48.
Lädt...
X