Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elster rechnet falsch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Elster rechnet falsch?

    Hallo Forum,

    ich habe vor ein paar Monaten die Steuererklaerung meiner Freundin gemacht. Sie hat von 1. Jan - bis 31. Dez. halbtags in einem Krankenhaus gearbeitet. Keine Nebeneinkuenfte, nicht selbststaendig, etc. Den Gesetzen nach war sie nicht verpflichtet eine Steuererklaerung zu machen. Weil Elster aber nach dem Ausfuellen der Basisdaten und dem Abtippen der Jahreslohnsteuerbescheinigung (Anlage N) eine Erstattung von 90.76 Eur angegeben hat, haben wir die Steuererklaerung abgegeben. Statt der Erstattung muss sie jetzt 5 Eur Einkommenssteuer plus 11.04 Eur Solidaritaetszuschlag nachzahlen. Sie hat Steuerklasse 1 und wir haben keinerlei besonderen Ausgaben geltend gemacht. Nur dieser 1000 Eur Arbeitnehmer-Pauschalbetrag wurde auf dem Steuer Festsetzungsbescheid ausgewiesen.

    Ich habe hier nochmal anonymisiert ihre Steuererklaerung 2018:
    https://workupload.com/file/zBfnV6YV

    Hier der Feststellungsbescheid:
    https://i.imgur.com/emqWety.png
    https://i.imgur.com/GJWUtEn.png

    Hat jemand eine Idee was da falsch gelaufen ist?


    Vielen Dank

    Peter

    #2
    AW: Elster rechnet falsch?

    Elster rechnet nicht falsch!

    Ihr habt in Zeile 11 der Anlage Vorsorgeaufwand fälschlich Nein angekreuzt. Dadurch wurden zu hohe sonstige Vorsorgeaufwendungen berücksichtigt.

    Das waren 2.259 €, tatsächlich durften aber nur 1.900 € berücksichtigt werden.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Elster rechnet falsch?

      Es geht hier wahrscheinlich um 'steuerfreie Arbeitgeberbeitraege'. Das der Arbeitgeber den Krankenkassenbeitrag bezuschusst war mir nicht bewusst.

      Warum kommt es ueberhaupt zu einer Nachzahlung? Wenn man innerhalb eines Jahres nur bei einem Arbeitgeber angestellt war, dann macht doch das dortige ERP System die komplette Steuerberechnung. Dann laeuft da irgendwas falsch? Es gehen dann Einnahmen verloren die sich der Staat auch nicht immer vom Arbeitnehmer zurueck holen kann. ZB wenn keine der Bedingungen [1] eine Einkommenssteuererklaerung abgeben zu muessen zutreffen.

      [1] https://www.steuerverbund.de/steuert...erung-pflicht/

      Kommentar


        #4
        AW: Elster rechnet falsch?

        Das der Arbeitgeber den Krankenkassenbeitrag bezuschusst war mir nicht bewusst.
        Bei gesetzlich pflichtversicherten Arbeitnehmern wird der Anteil des AG bei Kranken- und Pflegeversicherung nicht auf der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen,

        gleichwohl wird er natürlich geleistet. Im Fachjargon spricht man von den Arbeitgeberanteilen zur gesetzlichen Sozialversicherung.

        Warum Lohnabrechnungsprogramme manchmal so ungenau rechnen, weiß ich nicht. In dem Fall betraf es in erster Linie den Solidaritätszuschlag.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          AW: Elster rechnet falsch?

          Ok, vielen Dank fuer die hilfreiche Antwort

          Kommentar


            #6
            AW: Elster rechnet falsch?

            Hallo, auch bei mir wurde von Elster die Berechnung falsch erstellt. Die Summe der Altersvorsorgeaufwendungen wurden doppelt berechnet. Richtig waren 12636 Euro, Elster hat daraus 25272 Euro gemacht. Was ist da schief gelaufen?

            Kommentar


              #7
              AW: Elster rechnet falsch?

              Hallo Erika1950,

              wie du aus dem vorhergehenden Beiträgen gesehen hast rechnet Elster nicht falsch, sondern es waren falsche Eintragungen von @peterfarge.
              Hast du mal deine Eintragungen überprüft, ob Doppeleintragungen unabsichtlich vorgenommen wurden ?

              Meine eigenen Erfahrungen mit Elsterformular seit Jahren keine Abweichung der Vorausberechnung zum erhaltenen Steuerbescheid.

              Tschüß

              Kommentar


                #8
                AW: Elster rechnet falsch?

                Werde ich nochmal überprüfen, vielen Dank

                Kommentar


                  #9
                  AW: Elster rechnet falsch?

                  Hallo Erika1950,

                  schau mal in der Anlage Vorsorgeaufwand.
                  Da gibt es erstens die Zeile 5ff bei denen man Eintragungen machen kann obwohl der Rentenversicherungensbeitrag in der Regel schon automatisch in Zeile 4 steht. Da kann man dann schon doppelt eintragen, etwa wenn man die ganze Steuererklärung in der falschen Reihenfolge ausfüllt (erst Vorsorge, dann N).
                  Zweitens sind alle Felder nochmals doppelt vorhanden (Ehemann und Ehefrau), auch da wird sich oft vertan.

                  Ich möchte fast wetten, dass der Fehler dort zu finden ist.

                  Stefan
                  Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X