Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlage KAP aus DEGIRO Broker ausfüllen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Danke sehr Stefan / reckoner, das hilft schon sehr. Da das Finanzamt bzw. WISO die Nachkommastellen nicht berücksichtigt, fällt Zeile 17 wohl komplett weg...

    Letzte Frage zur Zeile 52: Dort steht bei mir "Sind ausländische Steuern angerechnet bzw. noch anzurechnen? Ja / Nein" - Diese beiden Teile der Frage widersprechen sich. Was soll in Zeile 52 angegeben werden? Ob eine Anrechnung erfolgt ist oder noch nicht erfolgt ist?

    WISO sagt hierzu nur: "Diese Beträge können Sie aus den Steuerbescheinigungen entnehmen." aber der DEGIRO-Bescheinigung kann man das ja gerade nicht entnehmen. Bzw. "nur", dass nichts abgeführt wurde.

    Und weiter "Die Angaben sind erforderlich bei der Günstigerprüfung, zur Überprüfung des Steuerabzugs oder zur Berücksichtigung von (fiktiven) ausländischen Steuern, soweit diese beim Steuerabzug noch nicht berücksichtigt wurden." - wieso ist das erforderlich? Sollte vom Finanzamt nicht offensichtlich und leicht nachprüfbar sein, dass für 2019 noch keine Abgeltungssteuer abgeführt wurde?

    Kommentar


      #17
      Hallo,

      Dort steht bei mir "Sind ausländische Steuern angerechnet bzw. noch anzurechnen? Ja / Nein"
      In Zeile 52 geht es jedenfalls nur um noch nicht angerechnete Quellensteuern, die bereits angerechneten gehören in Zeile 51. Daher passt die Frage schon mal nicht nur zu Zeile 52.
      Versuch doch mal "Ja", vielleicht kommen dann noch weitere Eingabemöglichkeiten.

      aber der DEGIRO-Bescheinigung kann man das ja gerade nicht entnehmen.
      Doch, kannst du, Quellensteuern werden extra ausgewiesen (unter "Dividenden"). Wenn das bei dir nicht der Fall ist hattest du wohl keine.
      Ob diese ausgewiesenen Quellensteuern dann auch anrechenbar sind musst du selber ermitteln, es gibt da je nach Land sehr unterschiedliche Regelungen.

      wieso ist das erforderlich?
      Weil bei der Günstigerprüfung halt alle Angaben erforderlich sind.
      Oder weil es dir etwas bringt, dann sind die Angaben - aus deiner Sicht - natürlich auch erforderlich. Du kannst aber gerne auf die Anrechnung verzichten, Pflicht ist das nicht (zahlst du halt doppelt Steuern).

      Sollte vom Finanzamt nicht offensichtlich und leicht nachprüfbar sein, dass für 2019 noch keine Abgeltungssteuer abgeführt wurde?
      In den Zeile 51 bzw. 52 geht es doch gar nicht um Abgeltungssteuern, sondern um Quellensteuern.

      Stefan
      Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

      Kommentar


        #18
        Zitat von reckoner Beitrag anzeigen

        Doch, kannst du, Quellensteuern werden extra ausgewiesen (unter "Dividenden"). Wenn das bei dir nicht der Fall ist hattest du wohl keine.
        Ob diese ausgewiesenen Quellensteuern dann auch anrechenbar sind musst du selber ermitteln, es gibt da je nach Land sehr unterschiedliche Regelungen.

        Weil bei der Günstigerprüfung halt alle Angaben erforderlich sind.
        Oder weil es dir etwas bringt, dann sind die Angaben - aus deiner Sicht - natürlich auch erforderlich. Du kannst aber gerne auf die Anrechnung verzichten, Pflicht ist das nicht (zahlst du halt doppelt Steuern).
        Danke. Unter Dividenden steht tatsächlich eine Null. Daher gibt es zwar nichts anzurechnen, in Deutschland bin ich aber ja weiter mit mind. 26,375 % Quellensteuerpflichtig? Entsprechend wurde ja auch die Bruttodividende in Zeile 15 etc. hinzugerechnet, richtig? Allerdings wäre die Günstigerprüfung vis-a-vis der Quellensteuer in einem Fall wie meinem, in dem 0 EUR abgeführt wurden, doch egal?

        Kommentar


          #19
          Hallo,

          Entsprechend wurde ja auch die Bruttodividende in Zeile 15 etc. hinzugerechnet, richtig?
          Ja, richtig (Ausnahme: Dividenden aus Deutschland).

          Allerdings wäre die Günstigerprüfung vis-a-vis der Quellensteuer in einem Fall wie meinem, in dem 0 EUR abgeführt wurden, doch egal?
          Trotzdem muss man alles angeben (das die Zeile 52 imho keine Pflicht ist hatte ich ja schon gesagt).

          Stefan
          Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

          Kommentar


            #20
            Hallo,
            das ist wirklich ein sehr hilfreicher Thread für Degiro.

            Habt ihr schon mit "steuerfreien" Dividenden Erfahrungen gemacht?
            Zum Beispiel die "Freenet" und die "PBB" (Deutsche Pfandbriefbank).

            "Die Deutsche Pfandbriefbank AG (ISIN: DE0008019001) wird auf absehbare Zeit Dividenden ohne Abzug von Steuern zahlen können, also ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls Kirchensteuer."

            Auf der einen Seite wird die Dividende im Jahresbericht angegeben (keine abgeführte Quellensteuer) und logischerweise werden Steuern anfallen wenn man die Zahlen blind eintippt... auf der anderen Seite muss es ja für den Trader auch vorteilhaft sein da die Quellensteuer ja aus einem Grund nicht abgeführt wird und als "steuerfrei" gekennzeichnet ist.

            Kann/muss man solche Dividenden aus den Bruttodividenden abziehen / gesondert eingeben?

            Danke für Eure Ideen und Hilfe
            Max

            Kommentar


              #21
              Hallo,

              grundsätzlich: inländische steuerfreie Dividenden sind steuerfrei, müssen also nicht erklärt werden.

              ABER: So ganz steuerfrei sind sie in den meisten Fällen dann doch nicht. Denn später beim Verkauf der Aktie mindern sie den Kaufpreis, und werden damit indirekt doch versteuert. [außer bei Altbeständen, Kauf vor 2009]
              Wer das nicht weiß begibt sich in die Gefahr der Steuerhinterziehung. Auch daher vertrete ich die Meinung, dass man diese Dividenden auch direkt versteuern darf (und dann beim Verkauf natürlich nicht mehr berücksichtigen muss). Begründung ist auch, dass der Gesetzgeber gerade solche Steuerverschiebungen unterbinden wollte (siehe die Regelungen zu thesaurierenden Fonds).

              Stefan
              Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

              Kommentar

              Lädt...
              X