Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verrechnung des Verlustvortrags bei Abgabe zweier ESts

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verrechnung des Verlustvortrags bei Abgabe zweier ESts

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei meine Steuererklärungen für mein Masterstudium in 2018 und 2019 abzugeben.
    In beiden Jahren werde ich unabhängig von einander einen Verlustvortrag bilden, in 2020 habe ich angefangen zu arbeiten.

    ESt 2018 habe ich bereits (gestern) eingereicht.

    Nun die Frage: Kann ich die ESt für 2019 direkt hinterher reichen und wird dann der Verlustvortrag für 2018 und 2019 gemeinsam berücksichtigt? Oder muss ich warten, bis der Verlustvortrag für 2018 festgestellt ist, um dann die ESt für 2019 einzureichen?

    Würde vermeiden wollen, dass der Verlustvortrag von 2018 "verpufft", weil die ESts unabhängig von einander bearbeitet werden.

    Vielen Dank schon mal


    #2
    Nun die Frage: Kann ich die ESt für 2019 direkt hinterher reichen
    Ja, kannst du ! Es wird jedes Jahr einzeln betrachtet. Wenn sich in beiden Jahren ein Verlust ergibt, wird der Gesamtverlust nach 2020 vorgetragen.

    Wenn die Einkünfte 2019 positiv waren, wird ein Verlust aus 2018 zunächst mit den positiven Einkünften 2019 verrechnet, nur ein verbleibender Rest

    wird nach 2020 vorgetragen. Beeinflussen kannst du das nicht!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar

    Lädt...
    X