Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

    Hallo,

    Ich wollte gerade meine Umsatzsteuererklärung wie jedes Jahr machen, da meinte die Plausibilitätsprüfung plötzlich, es müsse etwas in das Feld 816 (Zeile 107 in der Umsatzsteuererklärung) eintragen. Dieses Feld ist jedoch seit diesem Jahr read only und ausgegraut.

    Was soll ich jetzt tun? Sonst habe ich dort immer "0,00" eingetragen, aber nun geht es nichtmehr.

    #2
    AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

    Genau, mit der USt 2011 kann man die unbedingt auszufüllenden Felder KZ 816/820 (Zeilen 107/109) nicht mehr manuell mit NULL (als Kleinunternehmer nach §19 UStG ohne USt) ausfüllen. Diese Felder werden jetzt automatisch aus den vorangestellten Feldern berechnet, daher ausgegraut. Folglich muss man vorher irgendwo sinnvoll eine Null eintragen.

    Ich habe dafür die KZ 391 (Zeile 104: "Steuer-, Vorsteuer- und Kürzungsbeträge, die auf frühere Besteuerungszeiträume entfallen (nur für Kleinunternehmer, die § 19 Abs. 1 UStG anwenden)") missbraucht. Das ist bei mir sachlich richtig und führt zur korrekten Berechnung von NULL in KZ 816/820 .

    Habe deswegen schon die Elster-Hotline per Mail befragt, aber noch keine Antwort erhalten. Vielleicht gibt es noch andere Vorschläge? Angaben in Zeilen 33ff sind mE dafür nicht geeignet, eben weil ein Kleinunternehmer keine USt abführt/ausweist/erstattet bekommt.
    mfg. - Kent

    Kommentar


      #3
      AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

      Kleinunternehmer müssen die Zeilen 24 und 25 ausfüllen.

      Kommentar


        #4
        AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

        Vielen Dank für die schnellen Antworten.

        @Kent: es wäre nett, wenn Sie mir bescheid geben, nachdem die Hotline geantwortet hat.

        Elefant hat geschrieben:
        > Kleinunternehmer müssen die Zeilen 24 und 25 ausfüllen.

        Ja, aber auch diese eine Zeile ist auszufüllen (die Plausibilitätsprüfung bestätigt das ja und meine Steuerberaterin hat mir das damals auch gesagt, aber sie ist jetzt in Rente wie fast jeder Steuerberater hier in der Gegend, daher frage ich hier nach).
        Zuletzt geändert von Bradan; 27.01.2012, 16:53. Grund: Forensoftware unfähig ;-)

        Kommentar


          #5
          AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

          Zitat von Elefant Beitrag anzeigen
          Kleinunternehmer müssen die Zeilen 24 und 25 ausfüllen.
          Ja sicher, das war bisher auch schon so. Aber man konnte eben bis zur USt 2010
          die von der Plausi geforderten Zeilen 107/109 per Hand mit Null befüllen.

          Jetzt darf/muss man sich eine zusätzliche Zeile "suchen", damit Elster dort die Nullen "berechnen" kann. Das Programm könnte ja auch erkennen, dass die Kleinunternehmer-Regelung vorliegt (weil Eintrag in Zeile 24+25) und dann die Zeilen 107/109 automatisch mit Null belegen.
          mfg. - Kent

          Kommentar


            #6
            AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

            Oh ja, ich hab's ausprobiert. In der Eingabehilfe heißt es zwar 'Da der Unternehmer die Steuer selbst zu berechnen hat (§ 18 Abs. 3 UStG), sind auch vom Kleinunternehmer Eintragungen in den Zeilen 107 bis 109 vorzunehmen. ' Aber dort sind keine Eintragungen möglich. Man muss also unsinnigerweise eine Null in eine andere Zeile eintragen.

            Kommentar


              #7
              AW: Kleinunternehmer & Umsatzsteuererklärung - Plausibilitätsprüfung

              Also jetzt muss ich doch mal nachhaken:
              Ich hab mittlerweile auch eine E-Mail bei der ElsterFormular Hotline hinterlassen (vor 1 Woche ca.) und bis jetzt gibt es immer noch keine Antwort. Auch gab es bisher keine Softwareupdates. Wie lange dauert sowas denn im Normalfall?

              Kommentar

              Lädt...
              X