Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Mein ELSTER

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme mit Mein ELSTER

    Hallo,
    ich mache zum ersten mal die Steuer mit der Online-Version und bin am Verzweifeln. Sowas verwirrendes habe ich noch nie gesehen.
    Aktuell scheitere ich schon bei den allgemeinen Angaben des Hauptvordrucks. Das Programm meckert herum, daß Angaben fehlen. Erst meckert es, daß die Religionszugehörigkeit fehlt. Also gebe ich die ein. Dann meckert es aber über noch viel mehr fehlende Angaben:

    Fehler innerhalb der Seite
    • Ihre Angaben sind leider nicht korrekt: Vorname, Geburtsdatum und Religionszugehörigkeit wurden nicht alle gleichzeitig angegeben (Ehefrau / Person B).

    Was soll ich denn hier eingeben und warum besteht das Programm übehaupt darauf, daß hier was eingetragen werden muß? Ich bin alleine, da gibt es nichts einzutragen.
    Vielen Dank schon mal für jede Hilfe.
    Grüße
    SFA


    #2
    Zitat von SFA Beitrag anzeigen
    bin alleine
    Soll das heißen dass Du nicht verheiratet bist? Dann darfst Du keine Angaben zum Ehegatten machen. Auch nicht in den Anlagen.

    Kommentar


      #3
      Mache ich ja auch nicht. Aber warum meckert das Programm dann, daß dort Angaben fehlen?

      Kommentar


        #4
        Mache ich ja auch nicht. Aber warum meckert das Programm dann, daß dort Angaben fehlen?
        Hast du eventuell fälschlich eine Auswahl bei Veranlagungsart getroffen?
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          Keine Ahnung. Ich bin gerade toal fertig von diesen Formularen und hänge bei jeder einzelnen Eingabe. Ich werde mir Elster nochmal downloaden und was ich nächstes Jahr mache, weiß ich nicht. Vielleicht gebe ich das Zeug einfach zu einem Steuerberater. Das ist meiner Meinung nach eine Frechheit, was das Finanzamt von einem verlangt.

          Vielen Dank trotzdem.

          Kommentar


            #6
            Am besten wird sein, die Daten von 2019 nach der Übermittlung mit ElsterFormular in das Online-Portal zu exportieren. Dann kannst du sie dort in eine

            neue Erklärung für 2020 übernehmen und hast weniger Probleme mit dem unübersichtlichen Aufbau des Online-Formulars.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Danke für den Tip. Ich wollte die Daten aus 2018 importieren bei Elster Online, aber ich habe keine Möglichkeit gefunden.

              Mal ehrlich, bin ich einfach zu dämlich? Ich meine, ich bin ein stinknormaler Arbeitnehmer. OK, Riestervertrag usw. aber nichts exotisches. Warum muß das so kompliziert sein?

              Kommentar


                #8
                Du musst die übermittelten Daten zunächst aus ElsterFormular exportieren. Das geht am einfachsten über Mein ELSTER nutzen

                Nach dem nächsten Login werden dir die Daten dann bei Mein ELSTER zum Import angeboten.

                Export_EF.JPG
                Die importierten Daten werden dir dann beim Start einer Erklärung für 2019 zur Übernahme angeboten.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  Vielen Dank. Ich werde das nächstes Jahr mal versuchen. ElsterForumular entfällt ja dann, wenn ich das richtig sehe. Gibt es dann die externen Programme eigentlich noch, wie z. B. bei Aldi?

                  Ich meine, ElsterFormular ist etwas komplziert, aber ElsterOnline ist eine Katastrophe.

                  Kommentar


                    #10
                    Gibt es dann die externen Programme eigentlich noch, wie z. B. bei Aldi?
                    Davon gehe ich aus! ALDI ist oft schnell vergriffen, da muss man sich beeilen.
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo SFA,

                      es gibt ja auch noch mehr als ALDI.....

                      Tschüß

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,
                        klar, ich sehe die Dinger halt jedes Jahr beim Aldi ;-) Sollte keine Schleichwerbung sein.
                        Ich hatte halt befürchtet, wenn es ElsterFormular nicht mehr gibt, daß diese Programme dann auch nicht mehr verkauft werden, weil es nur noch online funktioniert.

                        Kommentar


                          #13
                          ... daß diese Programme dann auch nicht mehr verkauft werden, weil es nur noch online funktioniert.
                          Es werden sicher deutlich mehr kommerzielle Programme verkauft werden als bisher, wobei die meisten von zwei großen Anbietern kommen.

                          ALDI-Steuer ist z. B. ein Klon von TAX, kommt also von Buhl Data, ist aber preislich günstiger. Auch das soll keine Werbung sein!

                          Insgesamt sind sehr viele Produkte auf dem Markt, die alle Elster unterstützen: https://www.elster.de/elsterweb/softwareprodukt
                          Freundliche Grüße
                          Charlie24

                          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X