Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitslosengeld Zeitraum, wo angeben?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arbeitslosengeld Zeitraum, wo angeben?!

    Hallo,

    bin gerade an meine Steuererklärung und habe in Elster Online unter 6 - Einkommensersatzleistungen Zeile 38(Hauptvordruck) den Betrag angegeben. Finde jedoch keine Möglichkeit den Zeitraum anzugeben. Der Betrag der mir lt. Steuerrechner in Elster abgezogen wird ist ca. 50% des Gesamtbetrags, erscheint mir ziemlich viel für 3 Monate, deshalb frage ich mich ob ich einen Fehler gemacht habe. Bitte um Hilfe

    Mfg




    #2
    Hallo,

    steht da etwas von Datum?
    Die Dauer spielt doch überhaupt keine Rolle.
    Nur die Höhe der Leistung
    Was meinst du damit?
    Der Betrag der mir lt. Steuerrechner in Elster abgezogen wird ist ca. 50% des Gesamtbetrags, erscheint mir ziemlich viel für 3 Monate, deshalb frage ich mich ob ich einen Fehler gemacht habe.
    Welche 50% von welchem Gesamtbetrag?
    Kannst du dies mal erläutern?

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
      Hallo,

      steht da etwas von Datum?
      Die Dauer spielt doch überhaupt keine Rolle.
      Nur die Höhe der Leistung
      Was meinst du damit?
      Der Betrag der mir lt. Steuerrechner in Elster abgezogen wird ist ca. 50% des Gesamtbetrags, erscheint mir ziemlich viel für 3 Monate, deshalb frage ich mich ob ich einen Fehler gemacht habe.
      Welche 50% von welchem Gesamtbetrag?
      Kannst du dies mal erläutern?

      Gruß FIGUL
      Nun nach dem Steuerrechner bekam ich ca 1350 +- an Steuern zurück. Nach dem Eintrag von 3 monaten Arbeitslosengeld noch in etwa 750€.

      Kommentar


        #4
        Also 600 Euro Steuern. Um wieviel Arbeitslosengeld geht's denn?

        Kommentar


          #5
          Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
          Also 600 Euro Steuern. Um wieviel Arbeitslosengeld geht's denn?
          2000 €+- für 3 monate.

          Kommentar


            #6
            Das sind also 30 %. Wahrscheinlich ist das zu versteuernde Einkommen selber auch nicht ganz niedrig.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Steuerfragenneu Beitrag anzeigen

              2000 €+- für 3 monate.
              Hallo,

              insgesamt für 3 Monate?

              Gruß FIGUL

              Kommentar


                #8
                Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                Das sind also 30 %. Wahrscheinlich ist das zu versteuernde Einkommen selber auch nicht ganz niedrig.
                Hallo,
                L. E. Fant

                30% von was?

                Gruß FIGUL

                Kommentar


                  #9
                  30 % von 2.000 sind 600.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,
                    L. E. Fant

                    ja, ok.
                    Aber 2000.- Alg für 3 Monate und du schreibst: Wahrscheinlich ist das zu versteuernde Einkommen selber auch nicht ganz niedrig.
                    Das passt wohl nicht. Bei 60% Alg = 1100.- netto, bei 67% = 994.- netto

                    Gruß FIGUL

                    Kommentar


                      #11
                      Ja, wahrscheinlich hast Du Recht! 600 mehr Steuern allein durch die 2.000 Arbeitslosengeld ist echt viel. Ob's noch andere Einkünfte gibt? Aber die müssten ja wirklich hoch sein

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                        Ja, wahrscheinlich hast Du Recht! 600 mehr Steuern allein durch die 2.000 Arbeitslosengeld ist echt viel. Ob's noch andere Einkünfte gibt? Aber die müssten ja wirklich hoch sein
                        Hallo,

                        eben nicht

                        https://www.steuertipps.de/service/r...ionsvorbehalt/

                        Gruß FIGUL

                        Kommentar


                          #13
                          Ok. 600 Euro allein durch 2.000 Euro Arbeitslosengeld können sich eigentlich nicht ergeben.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X