Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehler in Abschreibung entdeckt - was nun?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fehler in Abschreibung entdeckt - was nun?

    Hallo zusammen!

    ich hätte zwei Fragen... wäre nett wenn jemand Zeit und Lust hätte mir kurz zu helfen.

    1. Wie in der Schule einst gelernt habe ich bei Anschaffungen in der ersten Jahreshälfte im Jahr der Aktivierung keine zeitanteilige Abschreibung gemacht, sondern die komplette Jahresrate abgeschrieben. Mir ist das eben erst aufgefallen, der Fehler zieht sich bereits durch die ganzen letzten Jahre.
    Wie bügel ich das jetzt am besten aus?

    2. mein Finanzamt will zur Steuereklärung weitere Unterlagen, die ich auch mittels elster online übertragen kann laut dem Brief. Ich finde aber unter "Mein Elster" keine Funktion wie ich die Unterlagen online einreichen kann!?


    Dankeschön!
    Michael

    #2
    Zu 1: Was du in der Schule einst gelernt hast, kannst du vergessen! Die AfA wird schon seit vielen Jahren zeitanteilig nach Monaten ermittelt.

    Zu 2: Belege kannst du bisher nur in drei Bundesländern elektronisch über Mein ELSTER nachreichen, der Rest folgt erst Ende November.

    https://www.elster.de/eportal/formul...egnachreichung
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Hallo, ja mittlerweile weiß ich das nun auch.... und was mache ich nun am besten?

      Danke für den Link! Auf der Startseite zu finden, auf den nachfolgenden Unterseiten nicht...
      Zuletzt geändert von xaver321; 13.11.2020, 21:30.

      Kommentar


        #4
        Zitat von xaver321 Beitrag anzeigen
        Hallo, ja mittlerweile weiß ich das nun auch.... und was mache ich nun am besten?
        Das kann ich dir nicht sagen, wir machen hier keine Steuerberatung. Die ist hier auch nicht erlaubt.

        Am besten besprichst du das mit deinem Sachbearbeiter. Vielleicht fällt dem eine praktikable Lösung ein. Es hängt ja auch immer davon ab,

        um welche Beträge es geht. Im dümmsten Fall müssen die Vorjahre aufgerollt werden.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          ok, dankeschön

          Kommentar


            #6
            Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
            Zu 2: Belege kannst du bisher nur in drei Bundesländern elektronisch über Mein ELSTER nachreichen, der Rest folgt erst Ende November.
            Soll laut aktuellen Informationen aus dem ELSTER-Entwicklerforum bundesweit am 18. November freigeschaltet werden.

            Ich glaube mich aber erinnern zu können, dass diese Funktion nur dann angezeigt wird und verfügbar ist, wenn man mit einem Zertifikat eingeloggt ist, das per Steueridentifikationsnummer registriert wurde (also nicht mit den "alten" Steuernummer-Zertifikaten).

            Kommentar


              #7
              Soll laut aktuellen Informationen aus dem ELSTER-Entwicklerforum bundesweit am 18. November freigeschaltet werden.
              Hier wurde unlängst der 25. November als Freischalttermin genannt, aber je früher, desto besser. Das Projekt hat sich ohnehin erheblich verzögert.

              Mit den alten persönlichen Steuernummer-Zertifikaten geht ja bekanntlich vieles nicht.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Gerade reingekommen:

                https://forum.elster.de/herstellerforum/core/images/icons/icon3.png 18.11.2020 - ERiC: Anhänge für alle Bundesländer freigeschaltet

                Heute, 11:21

                Sehr geehrte Newsletterempfänger*innen,

                ab heute, den 18.11.2020, ist der Versand der Anhänge für alle Bundesländer möglich.

                Die Freischaltung erlaubt die Verwendung der Anhänge bei den Datenarten

                * Antrag auf Anpassung von Vorauszahlungen (Version 3)

                * Antrag auf Fristverlängerung (Version 3)

                * Einspruch (Version 7)

                * Sonstige Nachrichten (Version 3)

                sowie die Verwendung der Datenart

                * Belegnachreichung zur Steuererklärung (Version 3)

                via ERiC in allen Bundesländern.

                Mit freundlichen Grüßen
                Ihr Elster-Team
                Ob das gleich im Elster-Onlioe-Portal parallel dazu freigeschaltet wird, weiß ich nicht, aber zumindest die technische Möglichkeit besteht jetzt...

                Kommentar


                  #9
                  Ich gehe davon aus, dass es bei Mein ELSTER beim 25.11.2020 bleibt. In den Steuerprogrammen, die ERiC verwenden, muss das ja wohl auch erst

                  mit einem Update umgesetzt werden.
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                  Kommentar


                    #10
                    Nach meinen Informationen ist das Sache der Annahmeserver. Dann braucht man am Client eigentlich nix ändern. Dafür spricht auch, dass die Entwickler dafür keinen neuen ERiC zur Verfügung gestellt bekommen haben.

                    Die Mein-Elster-Website verwendet ja sicher auch den ERiC. Aber vielleicht müssen sie da ein bisschen an den Formularfeldern rumschrauben oder so.

                    Kommentar


                      #11
                      Nach meiner Kenntnis ist das in Mein ELSTER alles fertig. Es gibt aber einen festen Termin für das Portal Release 49.0.0 und das ist der 25.11.2020.

                      Da erfolgen dann die Freischaltungen für bestimmte Bundesländer und für die neuen Funktionen. Auch bestimmte Steuerformulare für 2020 werden

                      bei dem November-Release bereits hinterlegt, allerdings erfolgt hier die Freischaltung erst am 01.01.2021

                      Mit dem Portal Release 49.0.0 werden auch Änderungen bei der Navigation innerhalb der Formulare und weitere Verbesserungen umgesetzt.

                      Das Release 50 erscheint dann im März 2021, voraussichtlich um den 24.03.2021. Da werden hauptsächlich die Erklärungsformulare für 2020

                      komplettiert, es gibt aber bei jedem Portalrelease immer auch Verbesserungen, die die interne Navigation betreffen. Da ist ja bei Mein ELSTER

                      durchaus noch Luft nach oben, was die Benutzerführung innerhalb der Formulare und die intuitive Bedienung angeht.
                      Freundliche Grüße
                      Charlie24

                      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von xaver321 Beitrag anzeigen

                        1. Wie in der Schule einst gelernt habe ich bei Anschaffungen in der ersten Jahreshälfte im Jahr der Aktivierung keine zeitanteilige Abschreibung gemacht, sondern die komplette Jahresrate abgeschrieben. Mir ist das eben erst aufgefallen, der Fehler zieht sich bereits durch die ganzen letzten Jahre.
                        Wie bügel ich das jetzt am besten aus?
                        Was willst du denn da ausbügeln? Du hast am Anfang mehr abgeschriebenn und bist dafür früher mit der AfA fertig... ich glaube kaum, dass das beim FA jemanden stört.
                        Kommt natürlich auch auf die Beträge an , das betroffene Wirtschaftsgut und ob dir eine Betriebsprüfung ins Haus steht :-)
                        Mit freundlichen Grüßen

                        Beamtenschweiß
                        ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                        Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X