Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1.Erfahrung mit Mein Elster plus 2.Verbesserungsvorschlag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    1.Erfahrung mit Mein Elster plus 2.Verbesserungsvorschlag

    1.Erfahrungsbericht mit "Mein Elster online":
    Hab heute erstmal Mein Elster online für EkSt-Erklärung 2020 genutzt.
    Es war nicht ganz schon schlimm wie befürchtet.
    Die meiste Zeit geht leider dabei verloren, dass man Eingaben sucht, die man aus Elsterformular, in Zusammenhang mit dem
    Ausdruck der elektronischen Jahres-Lohnsteuerbescheinigung, gebündelt an einer Stelle in der Anlage N vorfindet.

    daraus resultiert auch

    2. VerbesserungsVorschlag für "Mein Elster online":
    Man sollte zukünftig eine Eingabemöglichkeit für die Anlage N schaffen´, bei der man alle Positionen aus der
    "elektronischen Jahres-Lohnsteuerbescheinigung" (Pos 1 bis 34) gebündelt eingeben kann.
    Auch wenn diese Positionen anschl. an unterschiedlichen Stellen in Mein Elster einsortiert werden.
    Dies würde sicherlich nicht nur den Umstieg sondern auch die Nutzung verbessern.


    Danke an dieser Stelle dem Forum und den sehr schnellen, zeitnahen Feedbacks der Profi-/Power-User !!!

    #2
    Man sollte zukünftig eine Eingabemöglichkeit für die Anlage N schaffen´, bei der man alle Positionen aus der
    "elektronischen Jahres-Lohnsteuerbescheinigung" (Pos 1 bis 34) gebündelt eingeben kann.
    Mit dieser Forderung bist du nicht allein ! Ich habe das seit 2018 schon mehrfach gefordert, bis heute leider ohne Erfolg !
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      An wen muss man so einen VerbesserungsVorschlag denn stellen ?!

      Kommentar


        #4
        Schreib an das Bayerische Landesamt für Steuern, die sind für das Projekt ELSTER federführend verantwortlich.

        https://www.finanzamt.bayern.de/LfSt/
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          Wenn ich es aus den anderen Beiträgen richtig verstanden habe, kann man Daten zwar nicht gebündelt wie früher in ElsterFormular eintippen,
          aber elektronisch übernehmen, wenn man einen Abrufcode hat ?

          Datenübernahme, wenn der Entwurf angelegt und geöffnet ist:

          ==> "Formulare & Leistungen > Bescheinigungen verwalten".

          siehe auch:
          Man soll über die "vorausgefüllte Steuererklärung" in Mein Elster die vom vom Arbeitgeber elektronisch übermittelten Lohnsteuerbescheinigung übernehmen können, um sich dadurch das abtippen aus der Papierform der Jahres-Lohnsteuerbescheinigung zu ersparen. Wo in mein Elster kann ich das nutzen ?

          Kommentar


            #6
            Wo in mein Elster kann ich das nutzen ?
            Wie das funktioniert, steht doch in dem anderen Thread. Über Formulare & Leistungen > Bescheinigungen verwalten geht es nicht,

            der Abruf muss im geöffneten Entwurf der Einkommensteuererklärung gestartet werden, nur dann werden die Daten übernommen.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Also ich finde, dass die Eingabe über mein Elster ziemlich unübersichtlich ist, im vergleich zu ElsterFormular

              Kommentar


                #8
                Zitat von Stephan76 Beitrag anzeigen
                Also ich finde, dass die Eingabe über mein Elster ziemlich unübersichtlich ist, im vergleich zu ElsterFormular
                Dem ist leider zuzustimmen bzgl. der Eingabe der JahresLohnSteuerBescheinigung
                auch wenn es den elektronischen Abruf der Daten mit dem Abrufcode gibt......

                Schauen wir mal, ob die IT-Verantwortlichen mit den Anwendern ein Einsehen haben werden.

                Kommentar

                Lädt...
                X