Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe. Fahrtkosten nicht berücksichtigt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfe. Fahrtkosten nicht berücksichtigt?

    Hallo zusammen, tut mir leid, falls dieses Problem schon einige Male kommuniziert wurde - ich war dann wohl zu blöd um etwas zu finden

    Ich habe letzten Monat meine Steuer für das zweite Halbjahr 2019 gemacht und dort wurde ein unverbindlicher Rückerstattungsbetrag über ca. 1000 EUR angezeigt - zurück bekam ich etwa 250 EUR (liegt wohl daran, dass ich durch das erste halbe Jahr nicht auf über 1000 EUR Pauschale bei den Fahrtkosten kam)

    Nun wollte ich die Steuer für 2020 machen und ging auf prüfen - dort steht ein unverbindlicher Rückerstattungsbetrag von ca 290,00 EUR. Laut PDF wurden meine Fahrtkosten nicht berücksichtigt, obwohl sie aufgelistet sind.

    Zur Info:
    Einfacher Weg 30 km Entfernung mit dem PKW (2019 gab ich noch den Zug mit an, was für 2020 aber kaum noch rellevant ist, deswegen entschied ich mich für PKW)
    Besucht an Tagen: 226

    Normal kann der enorme Unterschied ja nicht sein, oder?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe Ich hoffe, ich habe alles Wichtige angegeben.

    LG.


    #2
    Zitat von SecretGrk Beitrag anzeigen
    Laut PDF wurden meine Fahrtkosten nicht berücksichtigt, obwohl sie aufgelistet sind
    In der Steuerberechniung steht das nicht, dass irgendwas nicht berücksichtigt worden wäre.

    Wie hoch sind denn die Werbungskosten in der Steuerberechnung?

    Kommentar


      #3
      Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen

      In der Steuerberechniung steht das nicht, dass irgendwas nicht berücksichtigt worden wäre.

      Wie hoch sind denn die Werbungskosten in der Steuerberechnung?

      Mich wundert es nur, dass bei 2019 eine deutlich höhere Summe für ein halbes Jahr unverbindlich angegeben wurde und jetzt so wenig im Vergleich.

      In der Steuerberechnung stehen Werbungskosten über 2.049 EUR

      Kann natürlich auch sein, dass ich mir viel zu viele Sorgen mache wegen dem unverbindlichen Betrag und nachher deutlich mehr rausbekomme?

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        SecretGrk

        Was ist das denn?

        Zitat: Ich habe letzten Monat meine Steuer für das zweite Halbjahr 2019 gemacht

        Was hast du mit dem ersten Hj gemacht?
        Gruß FIGUL

        Kommentar


          #5
          Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
          Hallo,

          SecretGrk

          Was ist das denn?

          Zitat: Ich habe letzten Monat meine Steuer für das zweite Halbjahr 2019 gemacht

          Was hast du mit dem ersten Hj gemacht?
          Da war ich noch in der Ausbildung - das geht über meine Mutter

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            die Einkünfte aus deiner Ausbildung hättest du aber in deiner Erklärung angeben müssen
            Kein Wunder, dass bei der Berechnung 1000.- Erstattung angezeigt wurden und du nur 250,. bekommen hast.
            Wie bist du auf diese Idee gekommen mit einer Erklärung für ein halbes Jahr und deinen Lohn aus der Ausbildung unter den Tisch fallen zu lassen???????
            Gruß FIGUL

            Kommentar


              #7
              Da war ich noch in der Ausbildung - das geht über meine Mutter
              Wer hat dir denn diesen Unsinn erzählt ? Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer und wenn du in einem Ausbildungsdienstverhältnis warst,

              hast du auch im 1. Halbjahr Einkünfte erzielt, die erklärt werden müssen.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
              Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

              Kommentar

              Lädt...
              X