Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    3

    Frage Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    Wie kann ich das lösen?
    Bei der Plausibilitätsprüfung erfolgt folgende Fehlermeldung (rot):
    Für den Sondergabenabzug der Ehefrau für geleistete Vorsorgebeiträge .... muss mindestens eine Bescheinigung über geleistete Altersvorsorgebeiträge (....) beigefügt werden.

    Meine Frau ist Beamtin und hat einen Riestervertrag abgeschlossen. Die notwendigen Daten sind im Formular auf Seite 2 eingetragen. Eine Bescheinigung liegt in Papierform vor, aber wie kann diese so beigefügt werden, dass die Plausibilitätsprüfung ohne die o.a. Fehlermeldung erfolgt?
    Geändert von Hedop (20.03.2010 um 17:17 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.116

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    Hallo,
    schau dir mal die Seite 2 der Anlage Vorsorgeaufwand an in Zeile 40 muss eine Eintragung stehen, die automatisch reinkommt wenn die Vertragsdaten eingegeben werden.
    Aber laut deinem Fehler muss du Angaben in Zeilen 37 bis 39 tätigen . Also in deinem Fall Zeile 37 bei Ehefrau "Kreuz" und in Zeile 39 unmittelbar begünstigt "Kreuz".

    Schau mal nach !
    Tschüß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    zeile 38 und 39 muessen nur ausgefuellt werden, wenn in zeile 37 bei einem der ehegatten NEIN angekreuzt wurde! also wenn beide riestern aber einer keinen sonderausgabenabzug beantragt.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    3

    Frage AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    Danke für den Hinweis.
    In Zeile 40 ist bei Ehefreu eine 1 (automatisch) eingetragen. Ein Kreuz in der Zeile 39 erfordert in Zeile 37 bei Stpf./ Ehemann ein Nein (ich habe keinen Riester-Vertrag), bei Ehefrau war ja schon ein Ja eingetragen. Dies führt aber wieder zu dem bereits bekannten Fehler. Nach etwas probieren habe ich jetzt gefunden, dass bei einem Kreuz in Zeile 41 bei Ehefrau und einem Eintrag in Zeile 45 keine Fehlermeldung mehr erscheint. Nur weiß ich nicht, welcher Betrag in Zeile 45 eingetrgen werden muß. Bruttogehalt? oder??
    Geändert von Hedop (19.03.2010 um 18:13 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    1

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    Hallo,
    ich hatte die geliche Fehlermeldung. Ich bin diese durch setzen des Häkchens in Zeile 51 losgeworden.
    MFG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    wie oben schon geschrieben, liegt das problem immer darin, das bei einem ehegatten der _nicht_ riestert in zeile 37 auch _nichts_ angekreuzt werden darf, eben auch _kein_ nein!

    der text zu zeile 37 fragt nicht danach ob geriestert wird oder nicht, sondern ob ein sonderausgabenabzug beantragt wird, das ist ein unterschied.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    Nein. Der Fehler kommt auch, wenn Zeile 37-39 alles leer ist außer einem Ja bei Ehefrau, was ja angeblich korrekt ist bei nur einem Vertrag. (auch wenn das aus dem Formular gar nicht hervorgeht, das man nicht Nein ankreuzen darf)

    Beheben lässt es sich nur, wie von Hedop beschrieben, wenn man in Zeile 41 ein Kreuz macht und mindestens eine Gehaltsangabe in Zeile 42-50 einträgt.
    Die Frage ist nur, was man da für Zahlen angeben soll. Dazu gibt es nämlich fast keine Hilfe. Wo tragen wir also das ganz normale Beamtengehalt ein? Da gibt es nur eine Zeile für beurlaubte Beamte...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    ich stimme durchaus zu, da steht nicht: wenn sie keinen riester-vertrag haben, fuellen sie hier nichts aus.
    komisch nur das die leute beispielsweise nicht auf die idee kommen eine anlage V auszufuellen, obwohl sie gar nicht vermieten. jedoch in zeile 37 angaben machen, obwohl sie gar nicht riestern.

    und NATÜRLICH kommt der fehler auch, wenn man weiterhin keine Angabe zur beguenstigungsart trifft. das erfolgt eben wie schon richtig erkannt in zeile 41 oder 51, steht da ja auch dick dran.

    was Zeile 42ff angeht, so steht auch da eigentlich an jeder zeile dran, was ggf. eingetragen werden muss. das rentenversicherungspflichtige brutto aus 2008. das entnimmt am besten der entsprechenden sv-bescheinigung des entsprechenden jahres.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    zu dumm nur, dass es bei Beamten weder das "rentenversicherungspflichtige brutto" noch eine "SV-Bescheinigung" gibt. Und Beamte dürfen eben auch riestern.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Anlage VOR erwartet eine Bescheinigung

    beamte? werden in zeile 43 abgehandelt, steht ja auch dran.
    dort hinein kommt die besoldung.
    und/oder die amtsbezuege.
    und/oder die einnahmen beurlaubter beamter.
    fürs bessere verstaendnis hab ich die aufzaehlung mal getrennt untereinandergeschrieben, deutsche grammatik ist wohl auch für beamte ein weites Feld ;-)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •