Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du für Elster?

Teilnehmer
40. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    27 67,50%
  • Nein

    13 32,50%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Zwang zum Elster(n)

  1. #11
    bobobaer
    Gast

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    >>>der Beitrag sollte aber einen gewissen zynischen Unterton auch gar nicht verbergen - denn wie jeweils in den letzten Jahren komme ich mal wieder just Anfang Januar hier ins Forum zurück, nur um mit Verwunderung festzustellen, das die festgefahrenen Diskussionen immer noch die Gleichen sind.

    Die Kritikpunkte an Elsterformular sind die selben wie immer, aber ist ist ein Unterschied, ob ein Verfahren freiwillig ist oder Zwang. Bei ersterem war es legitim, zu sagen, dass man sich auf den Hauptmarktanteil beschränkt, bei letzterem nicht mehr. Und leider ist Moral der Geschicht, wenn man erstmal den Leuten lange genug ersteres einbleut, finden sie bei dem Übergang zu letzterem gar nichts mehr komisch.

    >>>ich finde bei dem subjektiven Ton der hier teilweise gegen die Finanzbehörden oder Elster angeschlagen wird, muss man auch mal hinterfragen dürfen.

    Was ist am Vergleich zu anderen, die es besser machen, subjektiv? Warum sagst du einerseits, die Programme seien halbgar, die Behauptung seitens der Finanzverwaltung, dass dies aus steuerökonomischen Gründen so sein müsse, hinterfragst du aber nicht, und dass andere es doch können, kann man nicht übertragen?

    >>>Jeder von uns kann am besten von seiner eigenen Situation ausgehend vergleichen - und da bin ich nunmal auch Selbständiger mit Zwang zum Elstern.

    Ja, und nebenbei bin ich jemand, der jemand anderem Lohn und Brot bringt, damit er dem Sozialsystem nicht zur Last fällt. Damit ich das aber darf, brauche ich Java in einer der Finanzverwaltung genehmen Version, weil ich nur dann ein Organisationszertifikat bekomme, mit dem ich, wie auch immer, die Elstam-Merkmale abfragen und die Lohnsteuer anmelden kann. Ersteres übrigens nicht im ElsterOnline-Portal, da kann ich froh sein, dass ich Windows habe. Sonst dürfte ich der Angestellten bestimmt deine Kontaktdaten übermitteln, damit du ihr erklärst, warum ihr Arbeitgeber an dem Ganzen verzweifelt.

    >>>Und frage mich dann, ob es tatsächlich immer nur die technischen Unzulänglichkeiten seitens der Programme sind, die hier zu beinahe emotionalen Ausbrüchen führen...

    >>>was also weiterhin meine Frage bestehen liesse, warum es ggf. bei der Buchhaltung mit der Nutzung von Software (ggf. sogar kostenpflichtiger) klappt bei der Abgabe der Steuererklärungen jedoch nicht.

    Eine Buchhaltung kann man im Zweifelsfall mit einer Tabellenkalkulation auf einem beliebigen Betriebssystem machen. Wieviel Betriebssysteme unterstützt unser Staat?

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.256

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    @bobobaer du warst ja wohl ein bißchen heftig mit deiner Kritik.
    Ortografie schreibt man O R T H O G R A F I E, des weiteren hast du dich auch noch verhaspelt ich zitiere -warum andere zivilisierte mitteleuropäische Staaten den Umstieg auf digital ohne Plattformunabhängigkeit schaffen-
    soll wohl heißen ohne Plattformabhängigkeit.
    Ich bin für Elster.Komme bis jetzt prima zurecht.Windows Vista
    Gruß FIGUL

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    da ich tatsaechlich demnächst auch Elstam benötige, und bisher auch noch kein Organisationszertifikat habe (danke für den Hinweis!) habe ich soeben mal den Registrierungsprozeß durchlaufen. Trotz Hinweis auf ein nicht ganz aktuelles Java, war das eigentlich problemlos möglich, die Bestätigungsmails kamen sofort, jetzt muß nur noch der Brief eintrudeln...
    Zugegebenermaßen die Sicherheitsabfrage mittels Captcha hat mich einen Moment aufgehalten - dass war nicht wirklich gut zu entziffern :/

    ich finde den Vorgang an sich aber ausreichend beschrieben und einfach zu handhaben. ich nutze einen Rechner mit Windows 7, hinter einer Firewall mit Antiviren-Software und leicht erhöhten Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers, ich habe den Vorgang direkt parallel ausgeführt, ohne hier extra irgendwelche Aktualisierungen oder dergleichen vorzunehmen... vermutlich entspreche ich einfach dem Ideal der Zielgruppe ;-)

    wie dem auch sei, ich will ja auch gar nicht streiten. ich wollte alles in allem nur darlegen, das ich für mich das Ganze eher als Erleichterung ansehe, denn als Steine im Weg... wenn dann die Durchsetzung elektronischer Verfahren mit der Hoffnung auf Bürokratie-Abbau und Einsparung von Steuergeldern verbunden sein könnte, warum nicht?

    ob es im Ergebnis wirklich so ist, kann ich nicht beurteilen und muss ich auch nicht, das darf sowieso jeder anders sehen :-))

  4. #14
    Hagen-Gronert
    Gast

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    Zitat Zitat von WMeyer Beitrag anzeigen
    Seit seiner Existenz ist Elster immer zuerst für die neueste Windoof-Versionen entwickelt worden - Benutzer älterer Rechner hatten mit etlichen Schwierigkeiten bei der Installation und beim Betrieb zu kämpfen. So auch jetzt: die Sicherheitsüberprüfung behauptet fehlende Systemvoraussetzungen, was definitiv nicht stimmt. Der jetzige Zwang bedeutet faktisch, dass Unternehmer entweder auf neuere Windoof-Versionen (oder Linux) umsteigen oder ihre Firma einstellen müssen, wenn sie mit den angebotenen Zertifikaten nicht klar kommen. Rechtlich halte ich derartige Anforderungen für höchst fragwürdig (möchte das Finanzministerium auf diese Weise Kleinunternehmer und Selbständige zur Aufgabe zwingen?!). Elster mag von der Idee her gut sein, die technische Ausführung ist dilettantisch und für die Nutzer eine Schikane.


    Hallo WMeyer,

    Ihren interessanten Beitrag habe ich zur Kentnis genommen.
    Viele nachteilige Maßnahmen der Verantwortlichen führen zu nicht akzeptablen Verhältnissen in unserer Gesellschaft. Es gibt immer Möglichkeiten bei Problemen sich für eine gute Lösung zu entscheiden.
    Geändert von Hagen-Gronert (02.03.2013 um 22:32 Uhr)

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    2

    Böse AW: Zwang zum Elster(n)

    Also ich sehe den Zwang für uns selbstständige mit gemischten Gefühlen. Ich habe gerade 14 Tage ! gebraucht um diese schei.. Aktivierung hinzubekommen, welchem Finanzamt kann ich das in Rechnung stellen? Jetzt wollte ich mich probeweise mal einloggen, aber wie ? Eine logische Bedienungsanleitung habe ich noch nicht gefunden.Wenn schon Zwang, dann sollte das Ganze auch für Jeden zu bewerkstelligen sein, nicht nut für IT-Profis.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    2.858

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    Ich bin auch als Selbständiger zum Elstern verpflichtet, nutze die Vorteile dieses Systems aber schon seit 2000. ElsterFormular läuft auch auf Windows-Systemen, die schon ein paar Jahre alt sind, mit ElsterOnline habe ich weder unter Windows XP noch 7 Probleme.

    Ich bin dafür!

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    70

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    Elster ist zwar nicht übermäßig bedienerfreundlich, aber gerade das liegt ja u.a. daran, dass Elster sehr sicher ist (auch wenn´s wahrscheinlich keine 100 %-ige Sicherheit gibt).
    Ich vertraue Elster.

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    6

    Daumen hoch AW: Zwang zum Elster(n)

    Hallo @all!
    Ich (76) bin dafür, bin schon einige Jahre dabei. Habe mich am 06.01. registriert und warte nun auf den Brief vom FA. Hat man Erfahrung, wie lange ich darauf warten muss? FA in Bremen hat wohl ein Softwareproblem. Stand in der Zeitung.

    Ich hoffe noch lange mein Elster-Formular ausfüllen zu können, was aber wenn ich nicht mehr kann? Sch...gesetzgebung :-(

    Grüße an die Zweifler und an die, die es auch mit Freude machen ;-)

    Abuelo

  9. #19
    Hagen-Gronert
    Gast

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    Zitat Zitat von Creperie Beitrag anzeigen
    Also ich sehe den Zwang für uns selbstständige mit gemischten Gefühlen. Ich habe gerade 14 Tage ! gebraucht um diese schei.. Aktivierung hinzubekommen, welchem Finanzamt kann ich das in Rechnung stellen? Jetzt wollte ich mich probeweise mal einloggen, aber wie ? Eine logische Bedienungsanleitung habe ich noch nicht gefunden.Wenn schon Zwang, dann sollte das Ganze auch für Jeden zu bewerkstelligen sein, nicht nut für IT-Profis.
    Hallo Creperie

    erstmals seit November 2012 bin ich (69) Computer Benutzer ohne
    Vorkenntnisse, also ein absoluter IT-Laie. Das 1. Login habe ich ohne Probleme
    erfolgreich durchgeführt.
    Geändert von Hagen-Gronert (02.03.2013 um 22:33 Uhr)

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard AW: Zwang zum Elster(n)

    zunächst bin ich froh, dass ich hier in einem Forum einen Beitrag schreiben kann.
    Nun zum Zwang des Elsterns: nun, ich sehe mich mit meiner PV Anlage gefühlt als Privatperson, und habe nun Unternehmerstatus, so verstehe ich das Finanzamt. Bisher habe ich immer mein Papier an den Schalter getragen - wunderbar !!
    Und jetzt muss ich per Computer - 8 Jahre alt und Linux - ich glaube irgendwas mit 700 KB oder so in der Telefonleitung - Elster ausfüllen. Das Langsamste ISDN was es gibt, laut Telekom und was schnelleres bekomme ich hier nicht - so heisst es.
    Ich brauche auch nichts anderes, für emails reicht es und mehr mache ich eh nicht.
    und nun habe ich mich an das Elster wagen müssen.
    Der erste Login hat bei mir auch funktioniert aber das erste Ausfüllen eines Formulares nicht. Mein Rechner bleibt einfach "Stehen". Und dann kommt Zeitüberschreitung und wirft mich raus.
    Als absoluter Computerlaie (und ich habe auch keine Zeit und Sinn dafür, mich da weiter reinzuknien wie es manch andere machen), würde ich als einfacher Benutzer Elster schon verwenden, wenn es denn einfach und mit meinem Rechner ginge.
    Ich sitze heute seit geschlagenen 3 Stunden hier am Bildschirm und habe keine Nerven mehr, wenn man älter ist, sind die auch nicht mehr so belastbar, die Nerven.
    ich gebe für heute auf und weiss nicht, wie ich meine UST Erklärung für das erste Quartal 2013 abgeben soll und der Termin ist ohnehin schon abgelaufen zum abgeben.
    Und man kann niemandem ein email schreiben und fragen - ich habe zumindest nichts gefunden hierfür.
    Hat jemand eine Idee, wie ich nun weitermachen könnte ?
    Danke
    Schmetterlingsbuntbarsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •