Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Verlustvortrag ins übernächste Steuerjahr mitnehmen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2017
    Beiträge
    1

    Standard Verlustvortrag ins übernächste Steuerjahr mitnehmen

    Bei mir wurde zum 31.12.2012 ein Verlustvortrag in Höhe von 6248 Euro festgestellt.
    Da ich 2013 lediglich Einkommen (Praktikum) in Höhe von 4000 Euro hatte, würde ich für 2013 keine Einkommensteuererklärung abgeben und nur den Verlustvortrag in Höhe von 6248 Euro zum 31.12.2013 fortschreiben lassen. D.h. ich würde nur das Feld Feststellung des Verlustvortrags ankreuzen.
    Geht das oder muss ich dazu immer eine vollständige Einkommensteuererklärung abgeben.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.308

    Standard AW: Verlustvortrag ins übernächste Steuerjahr mitnehmen

    Das geht so nicht!

    Dagegen steht die eindeutige Regelung in § 56 Abs. 2 EStDV.

    https://dejure.org/gesetze/EStDV/56.html

    Mit der elektronischen Steuererklärung hat die Frage ohnehin nichts zu tun.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •