Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

    Hallo liebe Forencommunity!

    Mein Mann und ich heiraten demnächst und wissen nicht so wirklich, welche Steuerklasse wir nehmen sollen.
    Natürlich haben wir uns schon diverse Ratgeber durchgelesen. Allerdings sind wir uns aufgrund folgender Konstellation unsicher:

    Mein Mann: Beamter auf Lebenszeit, ca. 2750 Euro brutto / 2250 Euro netto / privat versichert
    Ich: Unbefristetes Arbeitsverhältnis, ca. 2000 Euro brutto / 1400 Euro netto + ca. 500 Euro Einnahmen aus selbstständiger Arbeit (Kleinunternehmerin) / gesetzlich versichert
    Bisher keine Kinder.

    Werden die 500 Euro aus der Selbstständigkeit zu den 1400 Euro hinzuaddiert?
    Was würdet ihr für eine Steuerklasse empfehlen? Wir schwanken zwischen 3/5 (ohne Einnahmen aus Selbstst.) und 4/4. (mit Einnahmen aus Selbstst.)

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!

    Liebe Grüße, Leni
    Zuletzt geändert von LenaW; 11.05.2015, 07:23.

    #2
    AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

    Abgesehen davon, dass das mit Elster nichts zu tun hat:

    Macht Euch an der Stelle nicht so viel Gedanken, die einbehaltene Lohnsteuer ist sowieso nur vorläufig, im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung wird endgültig abgerechnet und die endgültige Steuer ist vollkommen unabhängig davon, was im Lohnsteuerabzugsverfahren war und welche Steuerklasse Ihr hattet. Wenn also z.B. die endgültige Steuer im Einkommensteuerbescheid 10.000 € betragen würde, bleibt es dabei, egal was Ihr mit den Steuerklassen macht. Wenn Ihr die günstigere Wahl nehmt, kommt vielleicht ein Lohnsteuerabzug von 9.500 € heraus und Ihr müsst 500 € nachzahlen oder das Finanzamt setzt zusätzlich 500 € Einkommensteuervorauszahlungen fest. Wenn Ihr die ungünstigere Wahl nehmt, gibt es vielleicht einen Lohnsteuerabzug von 10.800 € und Ihr bekommt 800 € heraus, es bleibt aber in jedem Fall bei den 10.000 €. (ACHTUNG: Die Zahlen sind rein fiktiv und haben nichts mit den von Euch genannten Zahlen zu tun, mir geht es nur um das Prinzip).

    Hier gibt es ein Merkblatt des Bundesfinanzministeriums: http://www.bundesfinanzministerium.d...cationFile&v=1

    Die Einnahmen aus der Selbständigkeit werden beim Lohnsteuerabzug NICHT berücksichtigt. Allerdings kann es natürlich passieren, dass das Finanzamt DESWEGEN zusätzlich Einkommensteuervorauszahlungen festsetzen wird.
    Schönen Gruß

    Picard777

    P.S.: Allgemeiner Hinweis ohne konkreten Bezug zum Thread oder Beitrag:

    Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

    Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen !!!

    Kommentar


      #3
      AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

      Danke für deine schnelle Hilfe!

      Viele Grüße!

      Kommentar


        #4
        AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

        Meiner Erfahrung nach, fährt man bei den Lohnsteuerklassen mit 4/4 Faktor immer noch am Besten.
        Denn dadurch passt der Lohnsteuerabzug bei beiden Ehegatten und es kommt durch die Steuererklärung nicht zu größeren Nachzahlungen oder Erstattungen.
        Mit freundlichen Grüßen

        Beamtenschweiß
        ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

        Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

        Kommentar


          #5
          AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

          Zitat von Beamtenschweiß Beitrag anzeigen
          Meiner Erfahrung nach, fährt man bei den Lohnsteuerklassen mit 4/4 Faktor immer noch am Besten.
          Denn dadurch passt der Lohnsteuerabzug bei beiden Ehegatten und es kommt durch die Steuererklärung nicht zu größeren Nachzahlungen oder Erstattungen.
          Ist aber nur dann richtig, wenn nur Lohneinkünfte vorhanden sind.
          Da hier auch Einkünfte aus selbst. Tätigkeit vorhanden sind, könnte es trotzdem zu Nachzahlungen kommen.
          Mfg

          Kommentar


            #6
            AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

            @Elster-Tester

            Dies ist korrekt, hat aber nichts mit der Steuerklassenwahl zu tun.
            Nachzahlungen wegen anderen Einkünften gibt es bei jeder Steuerklassen-Kombi.
            Mit freundlichen Grüßen

            Beamtenschweiß
            ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

            Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

            Kommentar


              #7
              AW: Steuerklasse nach Heirat und Selbstständigkeit

              jo, wollte es nur sicherheitshalber für den Threadersteller erwähnen.
              Mfg

              Kommentar

              Lädt...
              X