Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zusatzversicherung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zusatzversicherung

    Hallo ich habe zusätzlich zu meiner KFZ Haftpflicht kombiniert einen Fahrerschutz abgeschlossen. Ist der Fahrerschutz absetzbar unter sonstige Vorsorgeauwendungen?

    #2
    Eintragen kannst du alles, was der Haftpflicht zugeordnet ist, steuerliche Auswirkungen hat das selten.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Also der Fahrerschutz schützt mich als Fahrer bei einen selbstverschuldeten Unfall ( zb. Verdienstausfall usw. ) Anders als die Kfz-Haft­pflicht­versicherung ist die Fahrer­schutz­police freiwil­lig. Sie ist ein eigen­ständiger Zusatz zur Kfz-Police. Bin mir deshalb nicht sicher ob ich diesen Fahrerschutz absetzen darf.
      Zuletzt geändert von lenzpumpe; 06.03.2020, 19:53.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        bevor du dir den Kopf zerbrichst, schau doch erst einmal ob sich zusätzliche Versicherungen überhaupt auswirken. Grenze 1900.-3800 bei AN sind in den meisten Fällen schon durch die KV+PV erreicht/überschritten

        Gruß FIGUL
        Gruß FIGUL

        Kommentar


          #5
          Hab ich schon überprüft, würde sich bei mir noch rechnen.

          Kommentar


            #6
            Unfallversicherungen darf man ebenfalls geltend machen.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Also kann ich die Fahrerschutz Versicherung angeben? Frage nur nochmal zur Sicherheit nach.

              Kommentar


                #8
                Wir machen hier keine Steuerberatung, lies die Eingabehilfe und deinen Versicherungsvertrag!
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  Wird wohl drauf ankommen um was für eine Versicherung es sich dabei handelt.

                  Kommentar


                    #10
                    Steht doch oben im ersten Beitrag von mir.

                    Kommentar


                      #11
                      Es ist keine Sachversicherung, sondern eine Schadensversicherung.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von lenzpumpe Beitrag anzeigen
                        Hallo ich habe zusätzlich zu meiner KFZ Haftpflicht kombiniert einen Fahrerschutz abgeschlossen. Ist der Fahrerschutz absetzbar unter sonstige Vorsorgeauwendungen?
                        Dann wohl dort.
                        Gruss (S)stiller
                        STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
                        Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
                        ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
                        Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
                        Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
                        Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
                        Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

                        Kommentar


                          #13
                          Lies endlich die amtl. Anleitung zur Zeile 48 der Anlage Vorsorgeaufwand:

                          B
                          eiträge für eine private Unfallversicherung gehören zu den weiteren sonstigen Vorsorgeaufwendungen, wenn die Unfallversicherung ausschließlich private

                          Risiken abdeckt. Sind sowohl private als auch berufliche Risiken versichert, sind die Beiträge grundsätzlich je zur Hälfte als Sonderausgaben

                          und Werbungskosten oder Betriebsausgabenzu berücksichtigen.

                          Deine Frage wurde im Übrigen bereits im Beitrag #6 beantwortet!
                          Freundliche Grüße
                          Charlie24

                          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                          Kommentar


                            #14
                            Hab mir die Zeile 48 der Anlage Vorsorgeaufwand durchgelesen. Diese Fahrerschutz Versicherung wird dort als private Unfallversicherung zusammen mit der Kfz Haftpflicht eingetragen . Für mich war es erstmal nicht ersichtlich daß diese Fahrerschutzversicherung eine private Unfallversicherung ist. Denn in der Beitragsrechnung des Kfz Versicherers wird sie so nicht bezeichnet und ist unter den Kfz Haftpflichtbetrag angegeben. Deshalb konnte ich das auch nicht zuordnen.

                            Kommentar


                              #15
                              Was soll denn eine Versicherung, die den Fahrer bei einem selbst verschuldeten Unfall absichert, sonst sein, als eine Unfallversicherung?
                              Freundliche Grüße
                              Charlie24

                              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X