Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

    Hallo!

    Ich mache gerade meine Erklärung für 2018.

    Von 1.1.-15.6. hatte ich in den USA meinen Wohnsitz und habe da gearbeitet (=165 Tage; 104 gearbeitete Tage)
    Seit 16.6. habe ich meinen Job und Wohnort in Deutschland

    Nun meine Fragen:

    Muss ich mein in den USA verdientes Gehalt in der deutschen Steuererklärung irgendwo angeben? Wenn ja wo und was bewirkt das?
    Wenn ich das Gehalt angebe, kann ich dann auch meine Beiträge zur Krankenversicherung geltend machen?

    Meine US Steuererklärung muss ich erst noch machen.

    Danke schon mal!
    Beste Grüße

    #2
    AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

    Ja.

    Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer. Die ausländischen Einkünfte werden im Rahmen des Progressionsvorbehaltes berücksichtigt, das heisst zur Ermittlung des Steuersatzes, der auf das inländische Einkommen angewendet wird. Die ausländischen Einkünfte dazu sind zum Beispiel auf der Anlage N-AUS zu erklären.

    Kommentar


      #3
      AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

      Hallo UlrikeK,

      da du also kein Arbeitgeber bist der Probleme mit den Lohnsteuerbescheinigungen seiner Beschäftigten hat, verschieb ich dich mal in ein passenderes Unterforum.

      Tschüß

      Kommentar


        #4
        AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

        Danke, da hab ich wohl die falsche Kategorie gewählt, ja

        - - - Aktualisiert - - -

        @korsika - in welcher Zeile muss ich das dann in der Anlage angeben?

        Kommentar


          #5
          AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

          Sie müssen die selbsterklärenden Fragen in der Anlage N Aus beantworten.

          Kommentar


            #6
            AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

            Leider werde ich da gefragt "Es bestand neben dem Wohnsitz im Inland ein Wohnsitz im Ausland." oder "Es bestand neben dem Wohnsitz im Inland kein Wohnsitz im Ausland."

            Ich hatte aber NUR einen Wohnsitz im Ausland für die Zeit und danach NUR einen im Inland - ist es trotzdem "Es bestand neben dem Wohnsitz im Inland ein Wohnsitz im Ausland." ?

            Danke auf jeden Fall für die rasche Hilfe!

            Kommentar


              #7
              AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

              Ich würde im Falle eines dauerhaften Zuzugs nach Deutschland die Anlage WA-ESt ausfüllen.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

                OK ich glaube ich werde mir für 2018 doch einen Steuerberater suchen.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

                  Zitat von UlrikeK Beitrag anzeigen
                  OK ich glaube ich werde mir für 2018 doch einen Steuerberater suchen.
                  Und was gefällt dir nicht an meinem Vorschlag mit der Anlage WA-ESt? Der trifft doch genau deinen Fall. Da musst du nur die Zeilen 4 und 6 ausfüllen, wobei in Zeile 6 deine

                  Einkünfte in den USA anzugeben sind. Einkünfte sind der Bruttolohn abzüglich der Werbungskosten nach deutschem Steuerrecht.
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

                    Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                    Und was gefällt dir nicht an meinem Vorschlag mit der Anlage WA-ESt? Der trifft doch genau deinen Fall. Da musst du nur die Zeilen 4 und 6 ausfüllen, wobei in Zeile 6 deine

                    Einkünfte in den USA anzugeben sind. Einkünfte sind der Bruttolohn abzüglich der Werbungskosten nach deutschem Steuerrecht.
                    Gefällt mir eh! Aber ich weiß zB. nicht ob ich vorher die Erklärung in den USA machen muss und dann quasi den Betrag abzgl. der bezahlten plus des retour kommenden Ausgleichs angeben muss. Und ob ich dann auch das Deutsche Einkommen in den USA angeben muss. Ich denke, ich brauche jemanden der mir beide Erklärungen macht plus der Umzugskosten etc.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

                      OK, wenn es weitere Gründe gibt, weswegen du Hilfe benötigst, ist ein Steuerberater der richtige Ansprechpartner.

                      Ob das Steuerrecht in den USA ebenfalls einen Progressionsvorbehalt vorsieht, ist verständlicherweise nicht Thema dieses Forums.
                      Freundliche Grüße
                      Charlie24

                      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Lohn im Ausland auf die Einkommenssteuererklärung ja oder nein?

                        Zitat von UlrikeK Beitrag anzeigen
                        Gefällt mir eh! Aber ich weiß zB. nicht ob ich vorher die Erklärung in den USA machen muss und dann quasi den Betrag abzgl. der bezahlten plus des retour kommenden Ausgleichs angeben muss. Und ob ich dann auch das Deutsche Einkommen in den USA angeben muss. Ich denke, ich brauche jemanden der mir beide Erklärungen macht plus der Umzugskosten etc.
                        Hallo UlrikeK,

                        das macht Sinn -> amerikanisches Steuerrecht ist kein Thema für das Forum.

                        Tschüß

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X