Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

    Hallo Zusammen,

    wir haben als GbR im Jahre 2018 eine Immobilie (Baujahr 1960) gekauft welche zu 30% gewerblich genutzt wird. In der ersten Etage gibt es zwei Läden und oben drüber handelt es sich um Wohnungen. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher bezüglich der Abschreibung. Jetzt muss ich ja die Abschreibung des gewerblichen Teil separat aufführen aber ich lese mal was von 3% für den gewerblichen Teil und mal was von 2% wenn das Baujahr vor 1985 liegt.

    Der Abschreibungswert des Gebäudes liegt bei 400.000€
    Gewerblich = 120.000€
    Wohnzwecken = 280.000€

    Der zu Wohnzwecken genutzt Teil muss mit 2% abgeschrieben werden und wieviel ist es beim gewerblichen Teil ?
    Falls es bei beiden 2% sind, muss ich das dann überhaupt separat angeben ?

    Danke

    #2
    AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

    Zitat von dodge Beitrag anzeigen
    Falls es bei beiden 2% sind, muss ich das dann überhaupt separat angeben ?
    Natürlich dürfen Abschreibungen nur angegeben werden soweit die Immobilie der Erzielung von Einkünften dient. Mit Elster hat das aber nichts zu tun.

    Kommentar


      #3
      AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

      Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
      Natürlich dürfen Abschreibungen nur angegeben werden soweit die Immobilie der Erzielung von Einkünften dient. Mit Elster hat das aber nichts zu tun.
      Das ich sie angebe ist verständlich aber muss ich das separat tuen, wenn beide Teile mit 2% abgeschrieben werden? Vielleicht könnte man erst die erste Frage beantworten dann wird es deutlicher:

      "Der zu Wohnzwecken genutzt Teil muss mit 2% abgeschrieben werden und wieviel ist es beim gewerblichen Teil ? "

      Kommentar


        #4
        AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

        Zitat von dodge Beitrag anzeigen
        muss ich das separat tuen
        Wie Du das tuest, das hängt von der Zuordnung zu den Einkunftsarten ab.

        Kommentar


          #5
          AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

          Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
          Wie Du das tuest, das hängt von der Zuordnung zu den Einkunftsarten ab.
          Ich frag mal ganz anders. Laut der bereitgestellten Information. Kann ich den gewerblichen genutzten Teil der Immobilie mit 3% abschreiben ?

          Kommentar


            #6
            AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

            Lineare Abschreibung
            Bei Gebäuden, die zu einem Betriebsvermögen gehören und nicht Wohnzwecken dienen und für die der Bauantrag nach dem 31.3.1985 gestellt worden ist, beträgt die Abschreibung jährlich 3 %.
            Bei Gebäuden, die nicht zum Betriebsvermögen gehören und Wohnzwecken dienen und
            die nach dem 31.12.1924 fertiggestellt worden sind, jährlich 2 % und
            die vor dem 1.1.1925 fertiggestellt worden sind, jährlich 2,5 % der Anschaffungs- oder Herstellungskosten.

            Gehört Ihr Gebäude zum Betriebsvermögen ?

            Kommentar


              #7
              AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

              Meinem Verständnis nach gehört es nicht zum Betriebsvermörgen, da ich kein Betrieb habe. Wir haben aus Kosten gründen eine GbR gegründet. Die Einnahmen werden über die gesonderte Feststellung zugeordnet und jeder einzelne von uns trägt das Ergebnis in der Einkommenssteuererklärung ein (Anlage V).

              Kommentar


                #8
                AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

                Also gehören die gesamten Einkünfte aus der Vermietung, auch die Ladenmieten, doch zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung.

                Und was hat jetzt die Höhe der AfA bzw. der AfA-Satz für sonstige Gebäude mit der elektronischen Steuererklärung zu tun? Das ist doch alles Steuerrecht.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

                  Mir ist jetzt nicht klar ob ich das nun separat im Formular aufzeigen muss oder kann ich das jetzt ganz normal wie ein Mehfamilienhaus ohne Läden behandeln und es insgesamt mit 2% abschreiben ?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Abschreibung von Gemischgenutzter Immobilie Privat/Gewerblich

                    Zitat von dodge Beitrag anzeigen
                    Mir ist jetzt nicht klar ob ich das nun separat im Formular aufzeigen muss oder kann ich das jetzt ganz normal wie ein Mehfamilienhaus ohne Läden behandeln und es insgesamt mit 2% abschreiben ?
                    Das sollte wohl richtig sein, dennoch ist das keine Frage von Elster, der elektronischen Steuererklärung. Wir machen hier keine Steuerberatung!
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X