Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu hohe Lohnsteuer nach Abschlag zum Jahreswechsel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zu hohe Lohnsteuer nach Abschlag zum Jahreswechsel

    Liebes Forum,

    ich mache meine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2019 und brauche eure Hilfe. Im 12/2018 habe ich eine neue Arbeit begonnen (AN im öffentlichen Dienst) und für diesen Monat lediglich einen Abschlag ausgezahlt bekommen. Auf dem Lohnzettel steht, dass ich keine Lohnsteuer für diesen Monat bezahlt habe. Auf dem Lohnzettel für 01/2019 wurde die Lohnsteuer für Januar und rückwirkend für 12/2018 einzeln aufgeführt. Die Lohnsteuer für 12/2018 (Einmalzahlung) ist allerdings mehr als doppelt so hoch wie für 01/19 bei gleichem Brutto.
    Hat jemand einen ähnlichen Fall erlebt oder weiß, wie das zustande kommt? Ich wüsste nicht, wo ich das bei der Einkommensteuererklärung angeben müsste.

    Vielen Dank für eure Tipps!

    #2
    In deiner Einkommensteuererklärung für 2019 trägst du die Daten aus deiner Lohnsteuerbescheinigung für das Jahr 2019 ein,

    einzelne Monate bzw. der Lohnsteuerabzug für einzelne Monate interessieren da überhaupt nicht.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Hallo Charlie24,
      vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich frage mich nur, wie dieser hohe Wert zustande kommt. Wenn ich das nicht ausführe, geht mir dann nicht die Differenz zwischen der zu viel bezahlten Lohnsteuer und dem regulären Abzug verloren?

      Kommentar


        #4
        Die Einkommensteuer ist eine Jahressteuer, bei der Lohnsteuer handelt es sich um Vorauszahlungen. Einzelne Monate sind bedeutungslos,

        noch dazu, als die Arbeitgeber am Jahresende zumeist einen Lohnsteuerjahresausgleich durchführen.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar

        Lädt...
        X