Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EÜR - 2018 nicht abgegeben und auch vom FA nicht aufgefordert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    EÜR - 2018 nicht abgegeben und auch vom FA nicht aufgefordert

    Hallo,
    ich habe ein riesiges Problem...ich hoffe jemand von euch kann mir helfen.

    Ich habe eine PA-Anlage und ich bin auch steuerlich sehr gut beraten, damit ich das selber alles machen kann.
    Aber ich habe die Abgabe der EÜR 2018 nicht gemacht und das FA hat das auch nicht bemängelt... Was mir im nachhinein komisch vorkommt.
    Folgendes:
    Ich bekam 2018 die 1.Abschlagsrechnung vom Instalateur. Die Rechnung wurde von mir im September 2018 bezahlt. VSt dieser Rechnung € 1.300,00

    Im Mai 2018 ging meine Anlage in Betrieb. Daraufhin meldete ich mich beim FA an, Fragebogen steuerliche Erfassung, bekam neue Steuernummer.
    Ich machte dann meine Umsatzsteuervoranmeldungen noch nachträglich für das Jahr 2018, und auch gleich die Umsatzsteuerjahresmeldung.
    Die Erstattung der VSt vom September 2018 über die € 1.300,00 bekam ich vom FA im Juni 2019 überwiesen.
    Eine EÜR für 2018 hab ich nicht gemacht, hab ich schlicht übersehen, vergessen wie auch immer.
    Meine Einkommensteuererklärung für 2018 habe ich noch mit meiner alten Steuernummer im März 2019 gemacht.

    Im März 2020 machte ich dann meine Einkommensteuererklärung für 2019, EÜR/Gewinn und USt-Erklärung für 2019.
    Der Bescheid kam jetzt im Juni. Und ich hatte dann natürlich mehr Gewinn weil die gezahlte VSt von € 1.300,00 (die ich im Juni 2019 bekommen hatte) zu den Betriebseinnahmen
    dazugerechnet wurde.
    Ich errechnete einen Gewinn von ca. 400,00 € (ist eine kleinen Anlage und auch erst seit Mai in Betrieb).
    Im Bescheid stand dann ein Gewinn von ca. € 1.600,00 (mein errechneter Gewinn von € 400,00 + USt-Einnahme € 1.300,00)
    Eigentlich hätte ich ja in 2018 einen Verlust von € 1.300,00 (wenn ich die EÜR gemacht hätte...)

    Oder liege ich da total falsch und es passt eh so wies FA korriegiert hat?

    Kann ich nachträglich noch die EÜR 2018 einreichen? Wird damit automatisch der Bescheid von 2019 mit den erhöhtem Gewinn korrigiert?
    Reicht ein Antrag auf schlichte Änderung? Oder kann das nur der Steuerberater ändern?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen...sage schon jetzt "herzlichen Dank"...

    #2
    Zitat von Regina-14 Beitrag anzeigen
    Eigentlich hätte ich ja in 2018 einen Verlust von € 1.300,00
    Echt, hattest Du nur Umsatzsteuer für die PA-Anlage bezahlt, keinen Kaufpreis an sich?

    Kommentar


      #3
      Doch ich habe schon die gesamte Abschlagsrechnung inkl. USt an den Installateur bezahlt. Ich schreibe die Anlage 20 Jahre ab, und mit Afa beginne ich erst ab der Inbetriebnahme/Fertigstellung.
      In der "Ausfüllhilfe für PV-Anlagen" (vom FA bereitgestellt) heißt es bei Betriebsausgaben:
      -gezahlte/geleistete Vorsteuer an andere Unternehmen.
      Da hätte ich das reinschreiben müssen bei der EÜR 2018......

      Gegenstück wäre bei Betriebseinnahmen: -erhaltene VSt (vom Finanzamt). Aber die VSt habe ich ja erst im Jahr 2019 zurückerstattet bekommen.

      Kommentar


        #4
        Ob du da nachträglich für 2018 noch etwas nacherklären kannst, ist sehr fraglich. Das betrifft aber Steuerrecht und nicht die elektronische Steuererklärung.

        Näheres findest du unter § 172 und 173 der Abgabenordnung: https://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__172.html
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #5
          Danke für die Hilfe

          Kommentar

          Lädt...
          X