Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstattete Kirchensteuer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erstattete Kirchensteuer

    Die Kirchensteuer wird den unbeschränkt abziehbaren Sonderausgaben zugeordnet.
    Dabei wurde bei mir bisher die erstattete Kirchensteuer von den Steuerbescheid 2 Jahre zuvor abgezogen.
    Doch diesmal (Steuerbescheid für 2019) wurde die erstattete Kirchensteuer von 2017 und 2018 abgezogen.
    Für 2018 wurde die erstattete Kirchensteuer von 2016 und für 2017 von 2015 abgezogen.
    Ist das ok, dass nun für 2 Jahre die erstattete Kirchensteuer abgezogen wird?

    Ich fände es Klasse, wenn mir jemand da helfen und Auskunft geben könnte.
    Im Voraus schonmal danke!

    LG Alfred

    #2
    Es gilt das Zufluss- und Abflussprinzip. Kirchensteuern können in der Steuererklärung für das Jahr berücksichtigt werden, in dem sie bezahlt wurden - also nicht in der Erklärung für das Jahr, für das sie bezahlt wurden!
    Analog gilt das für die Erstattung der Kirchensteuer. Wurde die Kirchensteuer 2015 im Jahr 2018 erstattet, so mindert sie 2018 die Sonderausgaben.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die schnelle Antwort!

      Bei mir ist das jetzt so: Die Kirchensteuer wurde 2015 erstattet und minderte 2017 die Sonderausgaben (Abzug von der gezahlten Kirchensteuer).
      Das gleiche mit der in 2016 erstatteten Kirchensteuer. Sie minderte für 2018 die Sonderausgaben.
      Jetzt bekomme ich für dieses Jahr keine Steuer-Erstattung, sondern muss etwas nachzahlen.
      Und die im Jahr 2017 und 2018 erstattete Kirchensteuer mindert jetzt die Sonderausgaben für 2019!
      Dieser Betrag erhöht natürlich nicht unwesentlich den Betrag, der nachgezahlt werden soll, weil die Sonderausgaben entsprechend geringer werden.
      Es werden jetzt die Erstattung von 2 Jahren von der im Jahr 2019 gezahlten Kirchensteuer abgezogen.
      Ist das in Ordnung? Kann das Finanzamt das so machen?

      Liebe Grüße
      Alfred

      Kommentar


        #4
        Deine Postings sind beide ziemlich wirr! Genaue Angaben fehlen leider.

        Zitat von AlfredLehmann Beitrag anzeigen
        Die Kirchensteuer wurde 2015 erstattet und minderte 2017 die Sonderausgaben
        Wenn die Kirchensteuer im Jahr 2015 erstattet wurde, dann mindert sie die Sonderausgaben in der Erklärung für 2015. Egal in welchem Jahr Du diese Erklärung machst.

        Kommentar


          #5
          Bei mir ist das jetzt so: Die Kirchensteuer wurde 2015 erstattet und minderte 2017 die Sonderausgaben
          War es nicht in Wirklichkeit so: Für das Jahr 2015 wurde Kirchensteuer im Jahr 2017 erstattet und minderte 2017 die Sonderausgaben ?
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
          Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            ich glaube, dass ich das erst jetzt verstehe!
            Die für die Steuererklärung 2017 und 2018 Kirchensteuern wurden beide erst 2019 erstattet.
            Daher der Abzug in den Sonderausgaben. Es zählt nicht das Jahr, für das die Erstattung gilt, sondern der Termin der Rückzahlung.

            Das ist für mich nicht ganz einfach nachzuvollziehen. Jetzt ist es aber klar.

            Vielen Dank für eure Mühe (und Geduld mit mir)!
            Viele Grüße und einen schönen Übergang und ein hoffentlich tolles neues Jahr mit all den Möglichkeiten, die wir im letzten Jahr vermisst haben.
            Alfred

            Kommentar

            Lädt...
            X