Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeiten auf Rechnung, wo eintragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arbeiten auf Rechnung, wo eintragen

    Hallo,

    ich habe vergangenes Jahr kurzzeitig (etwas über 3 Wochen) für einen Verlag als Promoterin gearbeitet. Jetzt weiß ich leider nicht wo ich das ganze bei der Steuererklärung angeben muss. Bis zu einem gewissen Betrag ist das ganze ja steuerfrei, aber angeben muss ich es ja trotzdem.
    Ich hoffe mir kann jemand helfen.

    #2
    Anlage G oder S, je nach Art der Tätigkeit, mit hoher Wahrscheinlichkeit noch EÜR. Warum ein Teil der Einkünfte ja steuerfrei ist, weiß ich nicht. Nach so Dingen wie Übungsleiterpauschale klingt das ja nicht gerade.

    Kommentar


      #3
      Als Arbeitnehmerin oder freiberuflich?

      Falls freiberuflich: Anlage G und EÜR
      ansonsten Anlage N

      Warum soll das steuerfrei sein?
      Mit freundlichen Grüßen

      Beamtenschweiß
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

      Kommentar


        #4
        Steuerfreibetrag? Oder gilt der in diesem Fall nicht?

        Kommentar


          #5
          Welchen Steuerfreibetrag meinst du?
          Gibt in § 3 EStG sehr viele davon aber nicht jeder ist in jedem Fall zutreffend. Oder meinst du den Grundfreibetrag?
          Mit freundlichen Grüßen

          Beamtenschweiß
          ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

          Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

          Kommentar


            #6
            Honorare als Promoterin für einen Verlag sind immer steuerpflichtig. Bei einem Arbeitnehmer kann zwar bis 410,00 € die Härtefallregelung greifen,

            aber sonst wüsste ich da nichts .
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Aber es gibt doch einen Steuerfreibetrag, ähnlich wie bei einem 450€ Job, oder habe ich mich da jetzt voll in die Nesseln gesetzt?

              Kommentar


                #8
                Nein, gibt es nicht. Aber schaue doch erst mal, ob überhaupt etwas rauskommt an Steuern.
                Schönen Gruß

                Picard777

                P.S.: Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

                Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen, coronabedingt sitzen wir nicht neben Dir und schauen auf Deinen Moinitor oder Dein Gehirn.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  hattest du noch ein anderes Arbeitsverhältnis oder nur den Promotionjob?

                  Gruß FIGUL
                  Gruß FIGUL

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Schantra Beitrag anzeigen
                    Aber es gibt doch einen Steuerfreibetrag, ähnlich wie bei einem 450 € Job, oder habe ich mich da jetzt voll in die Nesseln gesetzt?
                    Ich wüsste jetzt keinen ! Ob tatsächlich Steuern zu entrichten sind, hängt davon ab, wie hoch deine steuerpflichtigen Einkünfte aus allen Einkunftsarten

                    im Jahr 2020 waren und dein nach Abzug von Sonderausgaben usw. letztlich zu versteuerndes Einkommen ist.
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar


                      #11
                      Nein, ich hatte kein weiteres Arbeitsverhältnis.

                      Kommentar


                        #12
                        Wenn du nur drei Wochen gearbeitet hast, wirst du unter dem Grundfreibetrag von 9.000 Euro bleiben. Vielleicht meinst du das.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Kloebi Beitrag anzeigen
                          Wenn du nur drei Wochen gearbeitet hast, wirst du unter dem Grundfreibetrag von 9.000 Euro bleiben. Vielleicht meinst du das.
                          Ja, das werde ich wohl meinen.

                          Nur wirklich durchblicken tue ich nicht.

                          Kommentar


                            #14
                            Wenn du keine Einkünfte als Arbeitnehmerin hattest und deine Einkünfte aus der selbstständigen Tätigkeit und deine sonstigen Einkünfte

                            insgesamt unterhalb des Grundfreibetrags von 9.408,00 € liegen, besteht keine Verpflichtung, eine Einkommensteuererklärung einzureichen.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                            Kommentar


                              #15
                              .. es sei denn das Finanzamt verlangt es von Dir. Und das wird es regelmäßig getan haben, wenn Du pflichtgemäß eine Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt abgegeben oder Deine Tätigkeit pflichtgemäß dem Finanzamt gemeldet hast.
                              Schönen Gruß

                              Picard777

                              P.S.: Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

                              Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen, coronabedingt sitzen wir nicht neben Dir und schauen auf Deinen Moinitor oder Dein Gehirn.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X