Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feld für ausländische Umsatzsteuer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Feld für ausländische Umsatzsteuer

    Ich habe im letzten Jahr zum ersten Mal das MOSS-Verfahren (Mini One Stop Shop) genutzt, um europaweit Umsatzsteuer zu zahlen.

    Nun frage ich mich allerdings, wo ich die gezahlte Steuer in meiner Einkommenssteuer-Erklärung eintragen kann.

    In der EÜR und der Anlage G finde ich kein passendes Feld, in der Umsatzsteuererklärung denke ich, sind nur deutsche Steuern von Interesse.

    Lediglich in der Gewerbesteuererklärung gibt es das Feld "Ausländische Steuern, soweit sie auf Gewinne oder Gewinnanteile entfallen, die nach §9 GewStG gekürzt werden oder sonst nicht im Gewerbeertrag enthalten sind (§8 Nr. 12 GewStG)". Das ist Feld 22 in der Zeile 53. Aber das passt eigentlich auch überhaupt nicht.

    Im Enddeffekt sind das nur ein paar Cents, die ich angeben muss, aber ich will schon alles richtig machen. Ich denke das Thema wäre für andere sicher auch interessant, da das MOSS-Verfahren ja in diesem Jahr neu eingeführt wurde.

    #2
    AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

    Hallo,

    vielleicht findest du hier eine Antwort
    http://www.steuerberaten.de/tag/moss/

    Gruß FIGUL

    Kommentar


      #3
      AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

      Danke für die Antwort. Was dort steht, habe ich aber schon alles beachtet. Die Umsatsteuervoranmeldungen zum Beispiel sind ja alle schon raus.

      Nun gehts um die jährliche Einkommenssteuer-Erklärung. Die netto Beträge sind dort auch klar, das steht alles im Internet (Feld 103, EÜR).

      Aber nirgendwo steht wo ich in der ESt-Erklärung die bezahlte Steuer eintragen muss. Theoretisch müsste die ja meinen Gewinn mindern oder?

      Kommentar


        #4
        AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

        Ich habe noch ein bisschen im Internet gesucht und eine Anlage AUS "Ausländische Steuern und Einkünfte" gefunden.

        Kann es sein dass ich da etwas eintragen muss?
        Zuletzt geändert von Annabella P; 14.05.2016, 14:27.

        Kommentar


          #5
          AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

          Sollten die ausländischen Steuern gewinnmindernd angesetzt werden - das unterstelle ich jetzt ganz einfach mal - dann müsste doch Zeile 44 der EÜR passen, oder?

          Kommentar


            #6
            AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

            Das Problem ist, dass ich nicht einmal weiß, ob die Geschichte überhaupt gewinnmindernd angerechnet werden kann.

            Die deutsche Umsatzsteuer beispielsweise kann man ja auch nicht gewinnmindernd geltend machen.

            Im Internet findet man leider überhaupt nichts zu dem Thema, vermutlich weil dieses Jahr das Ganze zum ersten Mal relevant ist.

            Bei 44 steht "Beiträge, Gebühren, Abgaben und Versicherungen" - so richtig finde ich, passt das nicht. Hier kann man ja sowas wie IHK-Gebühren etc eintragen, da finde ich sind Seteurn schon was anderes. Und wie gesagt, ich weiß nicht einmal ob das abziehbar ist.

            Kommentar


              #7
              AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

              Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
              Die deutsche Umsatzsteuer beispielsweise kann man ja auch nicht gewinnmindernd geltend machen.
              Zeile 49!

              Warum soll ausländische Umsatzsteuer keine Abgabe sein?

              Kommentar


                #8
                AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                Zeile 49 (an das Finanzamt gezahlte USt) passt insoweit nicht, da dies ja die deutsche Umsatzsteuer aus den Voranmeldungen ist, die dann verrechnet wird mit dem was noch zu bezahlen ist.

                Die MOSS-Gelder werden ja nicht an das Finanzamt gezahlt und auch nicht vom Finanzamt eingezogen. Man muss sie auf ein gesondertes "europäisches" Konto einzahlen, da gibts nicht einmal einen Bankeinzug für.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                  Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                  Zeile 49 (an das Finanzamt gezahlte USt) passt insoweit nicht, da dies ja die deutsche Umsatzsteuer aus den Voranmeldungen ist, die dann verrechnet wird mit dem was noch zu bezahlen ist.
                  Ach so, Du meintest das was in Zeile 48 gehört.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                    Ich glaube wir reden über verschiedene Felder. Die Zeilennummer können jedes Jahr ja verschieden sein, die Nummern vor den Feldern bleiben gleich.

                    Zeile 48 ist Feld 185. Da gehört die USt aus den Rechnungen rein, die mir gestellt wurden.
                    Zeile 49 ist Feld 186. Da gehört die USt rein, die ich selbst auf meine Rechnungen geschrieben und für das Finanzamt eingenommen habe.

                    Beide Felder beziehen sich meiner Ansicht nach aber nur auf die deutsche Umsatzsteuer.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                      Ich hab mich doch von Anfang an bezogen auf Deine falsche Aussage:

                      Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                      Die deutsche Umsatzsteuer beispielsweise kann man ja auch nicht gewinnmindernd geltend machen.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                        Ich verstehe gar nichts mehr

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                          Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                          Ich verstehe gar nichts mehr


                          1. Du hast doch gesagt die deutsche Umsatzsteuer kann man nicht geltend machen.

                          Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                          Die deutsche Umsatzsteuer beispielsweise kann man ja auch nicht gewinnmindernd geltend machen.
                          2. Ich hab Dich drauf hingewiesen dass man die an das Finanzamt gezahlte USt geltend machen kann.

                          Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                          Zeile 49!
                          3. Du sagst diese hättest Du nicht gemeint.

                          Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                          Zeile 49 (an das Finanzamt gezahlte USt) passt insoweit nicht, da dies ja die deutsche Umsatzsteuer aus den Voranmeldungen ist, die dann verrechnet wird mit dem was noch zu bezahlen ist.
                          4. Ich sag man kann auch die deutsche USt aus den erhaltenen Rechnungen abziehen.

                          Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                          Ach so, Du meintest das was in Zeile 48 gehört.
                          5. Du sagst es geht Dir doch um ausländische Steuern.

                          Zitat von Annabella P Beitrag anzeigen
                          Beide Felder beziehen sich meiner Ansicht nach aber nur auf die deutsche Umsatzsteuer.
                          Ach so, wahrscheinlich ist Dir einfach nicht aufgefallen dass ich nicht nur Deine Frage beantwortet hab sondern nebenbei auch auf Deine Nebenbemerkung eingegangen bin.

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Feld für ausländische Umsatzsteuer

                            Achso, nein nein, dann haben wir uns missverstanden.

                            Dass man die deutsche gezahlte USt mit der aus den eigenen Rechnungen verechnen kann weiß ich natürlich, das mache ich schon seit Jahren.

                            Aber darum geht es hier ja nicht, sondern um die ausländische. Und zwar die, die ich selber bezahlen musste und nicht die aus Rechnungen aus dem Ausland.

                            Und die deutsche Umsatzsteuer die auf meinen Rechnungen steht kann ich ja auch nicht als Ausgabe geltend machen, sie wird nur verrechnet (im Falle eines Gewinns ist die gezahlte USt ja in der Regel höher als die erstattete) . Das ist das was ich meine. Und darum gehts ja auch gar nicht.. Ich suche nur das Feld für die MOSS Beiträge, der Rest ist okay.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Annabella,
                              ich habe gerade ganz exakt das gleiche Problem. Ich weiß, die Frage ist schon ein paar Jahre her, aber vielleicht hast du ja eine Lösung gefunden, liest dies und kannst mir weiterhelfen. Oder jemand anderes?
                              Vielen Dank!
                              Juliane

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X