Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlage Außergewöhnliche Belastung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anlage Außergewöhnliche Belastung

    Bislang wurden Krankheitskosten auf Seite 3 der Hauptformulars eingetragen. Dies ist im Formularsatz für 2019 weggefallen und eine Anlage Aussergwöhnliche Belastung dazugekommen.
    Wenn ich in Zeile 13 die absoluten Krankheitskosten (Hier Zahnimplantate) eintrage und der rechten Spalte korrekt die erstatteten Zuschüsse, dann erscheint eine Fehlermeldung: "Angaben zu sonstigen Vorsorgeaufwendungen gemacht, jedoch keine Eintragung zu Anspruch auf Zuschuss zur Krankenversicherung gemacht." Gibt es da einen Bug in dem Formularsatz? Wie kann man das beseitigen? So erfolgt jedenfalls ein Abbruch und keine Steuerberechnung.

    #2
    Diese Fehlermeldung hat nichts mit den außergewöhnlichen Belastungen zu tun! Die betrifft die Anlage Vorsorgeaufwand!

    Entweder du wartest das nächste Update ab oder du entfernst die Einträge bei den sonstigen Vorsorgeaufwendungen, was aber auch nicht immer hilft.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Nachtrag: Wenn keine Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet werden, kannst du versuchsweise mal je ein 1,00 € als AN- und AG-Beitrag eintragen.

      Ich habe den Fehler bei mir auf diese Weise weggebracht. https://forum.elster.de/anwenderforu...verf%C3%BCgbar
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        Moin, ich habe das Elsterformular 2019 nochmal neu installiert und festgestellt, dass bereits bei der Übernahme von 2018 ein Fehler vorkommt, und zwar sind wohl Eingabefelder weggefallen beim Blatt Vorsorgeaufwand und danach tritt schon mit den alten Zahlen der Fehler auf und eine Steuerberechnung wird abgebrochen. Anliegend ein screenshot von der Fehlermeldung. Kannst Du damit was anfangen?

        Kommentar


          #5
          Kannst Du damit was anfangen?
          Ja, aber das ist nur ein Hinweis darauf, dass es diese Felder ab 2019 nicht mehr gibt.

          Der Wegfall der bisherigen Zeile 11 wurde bei der Programmierung offenbar bisher nicht fehlerfrei umgesetzt, so dass die Steuerberechnung

          in bestimmten Fällen abbricht. Ich habe inzwischen festgestellt, dass es je nach Konstellation hilft, in der Zeile 21 oder 26 der Anlage Vorsorgeaufwand

          1 € einzutragen, damit die Steuerberechnung funktioniert.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            Danke für den Tipp:-) Habe ich probiert mit der Eingabe in Zeile 21 oder 26. Hilft leider nicht. Muß man wohl warten, bis es ein Update gibt :-(

            Kommentar


              #7
              Muß man wohl warten, bis es ein Update gibt :-(
              Ja, das ist wohl so. Es gibt nicht für alle Fälle einen Workaround. Ich habe ja als Versorgungsempfänger auch noch Beiträge zur Rentenversicherung angeben

              müssen, um die Steuerberechnung bei mir zum Laufen zu bringen.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Hallo Charlie24. Ich habe mich an die Elster Hotline gewendet und reltiv zügig diese Info erhalten: "Hier liegt ein Fehler in der Steuerberechnung vor. An der Fehlerbehebung wird bereits gearbeitet."
                Besten Dank noch für Deine Tipps

                Kommentar


                  #9
                  Hier liegt ein Fehler in der Steuerberechnung vor. An der Fehlerbehebung wird bereits gearbeitet.
                  Das ist mir schon bekannt, allerdings hat die Steuerberechnung bei den meisten Steuerfällen, die ich bisher für 2019 angelegt habe, ohne Weiteres

                  funktioniert. Deswegen habe ich dann verschiedene Varianten zur Fehlerbehebung ausprobiert, mit mehr oder weniger Erfolg.

                  Dann hoffen wir eben, dass sich die Arbeiten zur Fehlerbehebung nicht mehr zu lange hinziehen.
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                  Kommentar


                    #10
                    Heute wurden jetzt die Bescheinigungen meiner PKV für 2019 zum Abruf bereitgestellt. Nachdem die elektronisch übermittelten Daten die Beitragsanteile für

                    Wahlleistungen nicht enthielten, habe ich die aus dem Vorjahr übernommenen Werte in der Zeile 27 der Anlage Vorsorgeaufwand gelöscht, nachdem die

                    sich steuerlich ohnehin nicht auswirken. Danach hat die Steuerberechnung auch ohne Eingabe von Pseudobeiträgen zur Rentenversicherung funktioniert.

                    Einträge in die Zeile 22 haben den gleichen Effekt, auch hier ist keine Steuerberechnung möglich, wenn nicht gleichzeitig Beiträge zur Rentenversicherung

                    (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) erklärt werden. Alle sehr dubios!
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar


                      #11
                      Das Löschen der Zeile 27 hat bei mir keinen Effekt. Steuerberechnung weiterhin nicht möglich. Das mit dem Update scheint sich echt hinzuziehen :-(

                      Kommentar


                        #12
                        Das Löschen der Zeile 27 hat bei mir keinen Effekt
                        Dann hast du noch an anderer Stelle Einträge bei den Weiteren sonstigen Vorsorgeaufwendungen (Zeilen 45 bis 50).

                        Das letzte, was ich zu dem Updatetermin gelesen habe, war Mitte bis Ende Februar.

                        Ich habe das Problem zuletzt mit dem Eintrag von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung umgangen (jeweils 1,00 € Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil).

                        Dieser Workaround funktioniert und hat zumeist keinen Einfluss auf die Höhe der Steuern.
                        Freundliche Grüße
                        Charlie24

                        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                        Kommentar


                          #13
                          Ja, ich hatte noch eine private Haftpflicht in Zeile 48 eingegeben. Jetzt läuft das Formular , aber eben ohne diese Beiträge und ohne die Zahnzusatzversicherung in Zeile 27.
                          Danke nochmals für Deine Tipps! :-)

                          Kommentar


                            #14
                            Wenn die Basisbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung über 1.900,00 € bzw. bei Zusammenveranlagung über 3.800,00 € liegen, hat das Weglassen

                            dieser weiteren Vorsorgeaufwendungen keine steuerlichen Auswirkungen.
                            Freundliche Grüße
                            Charlie24

                            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X