Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausgaben mit reverse charge in Umsatzsteuererklärung wo?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ausgaben mit reverse charge in Umsatzsteuererklärung wo?

    Hallo, ich habe eine Frage: Ich bin Freiberufler und habe mehrere Software-Abos im EU-Ausland und USA gekauft, die Steuerschuld für die Umsatzsteuer liegt hier also gemäß reverse charge- Verfahren bei mir, da ich der Leistungsempfänger bin.
    Wo kann ich das in der USt-Erklärung bzw Anlage EÜR angeben? Vielen Dank!

    #2
    In der Umsatzsteuererklärung ist das auf Seite 4 im Bereich H zu erklären. Bei der EÜR dürfte die Eintragung genauso erfolgen wie auch andere Ausgaben.

    Kommentar


      #3
      Ok, für die USt-Erklärung habe ich das verstanden, aber noch nicht für die EÜR. Ich bezahle bei reverse charge ja die Umsatzsteuer und mache sie gleichzeitig geltend als Ausgabe, es ist am Ende ja eine Nullsumme.

      Kommentar


        #4
        Zitat von seb78 Beitrag anzeigen
        Ich bezahle bei reverse charge ja die Umsatzsteuer
        Das kann ich mir nicht vortstellen.

        Zitat von seb78 Beitrag anzeigen
        und mache sie gleichzeitig geltend als Ausgabe
        Nein, nicht als Ausgabe. Als Vorsteuer.

        Kommentar


          #5
          ich dachte, es müsste in der EÜR ein entprechendes Feld für diese Sonderform der Besteuerung geben. Bei der USt-Voranmeldung gibt es das ja.

          Kommentar


            #6
            Es ist ja nicht jeder zum Vorsteuerabzug berechtigt.

            Ok, wenn Du die Steuer wirklich abgeführt hättest, dann könntest Du sie als Ausgabe erklären, zusammen mit der Summe Deiner anderen Umsatzsteuern.

            Kommentar


              #7
              Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen

              Das kann ich mir nicht vortstellen.



              Nein, nicht als Ausgabe. Als Vorsteuer.
              Erst mal danke für die Antworten. Ich verstehe aber gerade nicht: Wenn ich eine reverse charge Rechnung z.B. aus Irland bekomme, dann trage ich die Nettosumme bei der Voranmeldung unter Kennzahl 46 unter "Leistungsempfänger als Steuerschuldner" ein, bei Kennzahl 47 die Steuer darauf, also die anfallende USt. Oder?

              Kommentar


                #8
                Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                Es ist ja nicht jeder zum Vorsteuerabzug berechtigt.

                Ok, wenn Du die Steuer wirklich abgeführt hättest, dann könntest Du sie als Ausgabe erklären, zusammen mit der Summe Deiner anderen Umsatzsteuern.
                Ach so, ja ich bin vorsteuerabzugsberechtigt, hatte ich nicht dazu geschrieben.

                Kommentar


                  #9
                  Aber ich habe noch nicht verstanden, wie ich das nun in der EÜR machen soll.

                  Kommentar


                    #10
                    Vielleicht habe ich auch gerade eine Denkblockade...Bitte helft mir kurz weiter:

                    Also ich habe z.B. eine Rechnung aus dem Ausland über 100 € mit reverse charge bekommen. Das heißt, ich habe 100 € vorangemeldet (Kennzahl 46), 19 € darauf Steuer angemeldet (Kennzahl 47). Gleichzeitig bekomme ich die 19 € zurück als Vorsteuerabzug (Kennzahl 67).

                    Was muss ich jetzt wo in der EÜR eintragen? Wo die 100 €? Und wo die 19 €?

                    Kommentar


                      #11
                      Die tatsächlich an das Finanzamt bezahlte Umsatzsteuer gibst Du in Zeile 64 der EÜR an. In der EÜR werden Einnahmen und Ausgaben verglichen. Nicht bezahlte Ausgaben tauchen grundsätzlich mal dort nicht auf.

                      Kommentar


                        #12
                        Alles klar, danke

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                          In der Umsatzsteuererklärung ist das auf Seite 4 im Bereich H zu erklären. Bei der EÜR dürfte die Eintragung genauso erfolgen wie auch andere Ausgaben.
                          Sorry, habe nochmal eine Frage, da ich das erstmalig mache: Ich brauche dann nur in Zeile 100 eintragen, richtig? Gilt diese Zeile für Rechnungen aus EU Ausland und auch z.B. USA?

                          Kommentar


                            #14
                            Zeile 100 ist für das 'übrige Gemeinschaftsgebiet'.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X