Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Elster Steuerberechnungsproblem

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mein Elster Steuerberechnungsproblem

    Hallo,
    bin dabei mich in Mein Elster einzuarbeiten. Hab mal einen Entwurf für 2018 fertiggestellt und vergleiche mit ebenfalls (fertigen) Elster Formular 2018 die Steuerberechnungen.. Hab da nur in der Rubrik "Sonderausgaben" Differenzen festgestellt. Schon mal hier geschrieben, dass der Text in der Berechnungsbeschreibung total unterschiedlich und für mich nicht verständlich ist und auch die aufgeführten Beträge.stimmen nicht überein. Hab genau im Elsterformular die Beträge mit Mein Elster verglichen und in Mein Elster in der Aufstellung nach dem Prüfen nichts feststellen können wo die Differenz herkommen könnte..Warum in "Summe der Versicherungsbeiträge" anstatt 4.800 ..6500.-steht. Darunter Vorwegabzug -1200. darunter der Verbleibende Versicherungsbeiträge, und darunter gehts wieder weiter, siehe Bilder.
    Zuletzt ist der Betrag nur noch um einige hundert EUR höher als der der in Elster Formular, wo man alles verständlich aufgeführt ist.. Hat hier jemand da eine Ahnung? Leider kann ich aus früheren Elsterformularen keine Datenübertragung machen weil die letzte für 2011 an das FA geschickt wurde und ein Übertrag erst ab dem von 2012 funktioniert..Dann wär es ev. einfacher.
    Gruß
    Keller
    Sonderausgaben Elster Formular.JPGSonderausgaben Elster Formular.JPG
    Angehängte Dateien

    #2
    In der Berechnung, in der ein Vorwegabzug mit 1.200 € auftaucht, wurde die (auslaufende) Günstigerprüfung nach § 10 Abs. 4a EStG angewendet.

    Das heißt, die abziehbaren Vorsorgeaufwendungen wurden nach den bis Ende 2004 geltenden Vorschriften bzw. Höchstbeträgen ermittelt.

    Sind denn die Angaben zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen (Zeile 50 der Anlage Vorsorgeaufwand) in beiden Erklärungen wirklich identisch?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Hallo HKeller,
      hast du schon mal das gemacht, was ich hier in dem Thema geschrieben habe ->https://forum.elster.de/anwenderforu...gung-eintragen ?

      Tschüß

      Kommentar


        #4
        Hallo Charlie24, Holzgoe
        hab euren Ratschlag befolgt und alles nochmal überprüft.
        also in Elster Formular wie auch in Mein Elster ist bei KAP der Haken in der Günstiger Prüfung
        In der Zeile 50 der Vorsorgeaufwendungen steht die Haftpflichtversicherung, und beide verglichen, sind gleich
        In Mein Elster, nach dem Prüfen auf weiter geklickt und in der darauf folgenden Auflistung nochmal verglichen, es sind die gleichen Zahlen wie im EF.
        Habe dann rumgerechnet wie hoch die Differenz der beiden Summen ist und siehe da es ist der Betrag der Kapitaleinkünfte, Habe hier in den Zeilen 12 (A und B) den in Anspruch genommenen Sparerfreibetrag auf Null gesetzt, dachte brauch ich wegen des nicht so hohen Wertes eh nicht, und jetzt ist die Summe der Sonderausgaben / Summe Versicherungsbeiträge gleich!! Daran ändert sich auch nichts wenn ich anschließend wieder den Freibetrag einsetze. Seltsam.....aber immerhin. Mich ärgert nur etwas wo ich die Ursachen nicht kenne..
        Aber in der Berechnung hat sich die Summe der „unbeschränkt abziehbare Sonderausgaben“ nochmal reduziert und beträgt zum Ergebnis in Elster Formular 800.-EUR. Wie gibt’s denn sowas?
        in Mein Elster: von der Summe der Beträge steht darunter Vorwegabzug 1200.-
        von den verbleibenden Vers-beiträgen sind abziehbar 2.668.-
        von den verbleibenden wieder 50% abziehbar. Kann das alles nicht nachvollziehen

        Im Elster Formular steht der gleiche Betrag der Versicherungsbeiträge
        und darunter
        davon abziehbar 5.600
        Summe der beschränkt abziehbaren Sonderausgaben 5.600 und in Mein Elster ist der Betrag um mehr als 800.-niedrieger und unser zuversteuerdes Einkommen erhöht sich dadurch.So sehe ich das zumindest.
        Irgendwo ist anscheinend doch noch ein Haken,
        viele Grüße

        Kommentar


          #5
          Eine unbeschränkt abziehbare Sonderausgabe wäre z. B. die Kirchensteuer. Ich würde im Übrigen die Anlage KAP einmal komplett weglassen und zwar in
          beiden Anwendungen. Dann wird es übersichtlicher.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            Hallo Charlie24
            kein Problem (mittlerweile, Übung macht den Meister und Dank der Hilfe hier)) hab ich gemacht
            siehe die eingefügten Kopien, die Zahlen, außer den Endergebnissen sind gleich und da kann irgend etwas nicht stimmen Fragt sich nur was.
            viele Grüße
            Mein Elster
            Sonderausgaben
            ab beschränkt abziehbare Sonderausgaben
            Summe der Versicherungsbeiträge . . . . . . . . 5.702
            Vorwegabzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.200. . . 1.200
            verbleibende Versicherungsbeiträge . . . . . . . . . 4.502
            abziehbar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . -2.668. . . 2.668
            verbleiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.834
            davon 50 v.H. abziehbar . . . . . . . . . . . . . 917. . . . 917
            Summe der beschränkt abziehbaren Sonderausgaben . . 4.785. . . . -4.785


            Elster Formular
            Sonderausgaben
            ab beschränkt abziehbare Sonderausgaben
            Beiträge zur Krankenversicherung . . . . . . . . 3.851
            Beiträge zur Pflegeversicherung . . . . . . . . . . 988
            ab Beitragsrückerstattung . . . . . . . . . . . . . -60
            verbleiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.779. . 4.779
            weitere sonstige Vorsorgeaufwendungen . . . .923
            Summe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5.702
            davon abziehbar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5.600
            Summe der beschränkt abziehbaren Sonderausgaben . 5.600 . . . . -5.600

            Kommentar


              #7
              Den Fehler musst du in ElsterFormular suchen. Dort muss in Zeile 11 der Anlage Vorsorgeaufwand bei Ehemann und Ehefrau jeweils Ja angekreuzt werden!
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #8
                Hallo Charlie24,
                besten Dank für deine Mühe und vor allem für die Geduld mit meinem Problem.
                man muss schon viel und lang mit Mein Elster und Elster Formular gearbeitet haben um auf Anhieb immer die passenden Hinweise parat zu haben.
                Auf alle Fälle sind jetzt beide Ergebnisse identisch. Wir sind noch etliche EUROS vom zu versteuernden Einkommen entfernt, aber ich werde jedes Jahr das Formular neu ausfüllen und das für 2019 auch an das FA schicken. Ev. auch dann mit den Kapitaleinkünften, die aus jetziger Sicht immer gleich sind und wenn nicht, dann eher sinken. und sowieso unterhalb des Freibetrags liegen.
                viele Grüße und Dank an meine Helfer und gut zu wissen, dass es hier immer Hilfe gibt
                H.Keller
                PS damit ist mein Thema als gelöst zu betrachten.

                Kommentar


                  #9
                  ... und sowieso unterhalb des Freibetrags liegen.
                  Wenn keine Kapitalertragsteuer einbehalten wurde, weil der Sparer-Pauschbetrag nicht ausgeschöpft wurde, macht es keinen Sinn, die Anlage KAP beizufügen.
                  Freundliche Grüße
                  Charlie24

                  Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Charlie24
                    Dank für Hinweis, dann erspare ich mir das
                    Gruß
                    Keller

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X