Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewerbesteuererklärung (GEST 1A) Vortragsfähiger Gwerbeverslust

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gewerbesteuererklärung (GEST 1A) Vortragsfähiger Gwerbeverslust

    Hallo Zusammen,

    wollte meine Gewerbesteuer Erklärung ausfertigen und versenden
    Habe wie alle Jahre zuvor das Formular vom Vorjahr übernommen
    und in Zeile
    34 meinen Gewinn
    und in Zeile 99 meinen Verlustvortrag eingetragen

    Jetzt erscheint u.g. Fehler


    Ihre Angaben sind leider nicht korrekt:Ein übernommener vortragsfähiger Gewerbeverlust nach § 10a Satz 9 GewStG in Verbindung mit § 8 Absatz 8 KStG darf nur erklärt werden, wenn es sich bei der Rechtsform um einen Betrieb gewerblicher Art handelt; im vorliegenden Fall wurde kein Betrieb gewerblicher Art als Rechtsform angegeben.Folgende Daten sind im Formular eingetragen
    Zeile 1-9 Alg. Daten

    Zeil 9 Arte des Unternehmens : Gesellschaft mit beschränkter Haftung

    Zeil 16 nein
    Zeil 17 Betriebsstätte würde nicht verlegt

    und dann wie oben beschrieben
    Zeile 34 mein Gewinn von 3015 euro
    und Zeile 99 meine Verlustvortrag von 21,7T

    Wo liegt der Fehler

    Vielen Dank im voraus






    #2
    Zitat von Fahner Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    wollte meine Gewerbesteuer Erklärung ausfertigen und versenden
    Habe wie alle Jahre zuvor das Formular vom Vorjahr übernommen
    und in Zeile
    34 meinen Gewinn
    und in Zeile 99 meinen Verlustvortrag eingetragen

    Jetzt erscheint u.g. Fehler


    Ihre Angaben sind leider nicht korrekt:Ein übernommener vortragsfähiger Gewerbeverlust nach § 10a Satz 9 GewStG in Verbindung mit § 8 Absatz 8 KStG darf nur erklärt werden, wenn es sich bei der Rechtsform um einen Betrieb gewerblicher Art handelt; im vorliegenden Fall wurde kein Betrieb gewerblicher Art als Rechtsform angegeben.Folgende Daten sind im Formular eingetragen
    Zeile 1-9 Alg. Daten

    Zeil 9 Arte des Unternehmens : Gesellschaft mit beschränkter Haftung

    Zeil 16 nein
    Zeil 17 Betriebsstätte würde nicht verlegt

    und dann wie oben beschrieben
    Zeile 34 mein Gewinn von 3015 euro
    und Zeile 99 meine Verlustvortrag von 21,7T

    Wo liegt der Fehler

    Vielen Dank im voraus




    und welche Rechtsform wurde gewählt?
    Die Frage ist nicht nach Art(e) der Gesellschaft!
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

    Kommentar


      #3
      hallo

      habe wie oben beschrieben
      in Zeile 09
      Rechtsform des Unternehmens
      Gesellschaft mit beschränkter Haftung

      eingetragen

      Kommentar


        #4
        Hallo Zusammen, das gleiche Problem habe ich auch- gibt es dafür schon eine Lösung?

        Kommentar


          #5
          Ich habe das Gefühl bei dem Formular GEST 1A sind einige Dinge im argen; besonders im Hinblick auf die Rechtsform. So wird z.B. für GmbHs komischerweise auch der Freibetrag, der nur Personengesellschaften zusteht, einberechnet. (Siehe meinen Thread https://forum.elster.de/anwenderforu...rag-abschalten) Auch hier scheint ja die Rechtsform falsch ausgewertet zu werden. Denn eine GmbH ist kraft Rechtsform zwangsläufig ein Gewerbebetrieb. Komisch ist allein, dass das ELSTER Forum, wie auch der Support dazu schweigen.

          Liebe ELSTER-Mitarbeiter,
          bitte geben Sie doch einfach zu, dass im GEST 1A noch ein Problem vorliegt. Soetwas ist menschlich. In der Softwareentwicklung gehört es zum Alltag. Normalerweise werden dort aber Bug-Reports (diese Threads sind letztendlich nichts anderes) gern entgegen genommen und führen zu einer prompten Antwort, auch wenn die Lösung noch auf sich warten lässt. Dieses Verhalten, das Sie hier aber an den Tag legen ist völlig unprofessionell. Niemand kann mir erzählen, dass die Threads bzgl. Gewerbesteuer nicht von den ELSTER-Mitarbeitern gelesen wurden (@Charlie24 ?). Haben Sie doch die Güte und lassen Sie uns hier nicht im Dunkeln stochern. Auch eine Aussage wie: "Ja, wir kennen das Problem. Es wird wahrscheinlich bis x.x.x behoben." wäre schon eine wertvolle Information. Dann können wir uns hier nämlich das Raten sparen.

          MfG

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            das ist ein reines Anwenderforum -> wo Anwendern anderen Anwendern helfen.
            Programmierer und Entwickler sind hier nicht unterwegs.
            Manchmal ist ein vermeintlicher Bug nur ein Anwenderfehler mit Falscheintragungen und natürlich gibt es auch immer wieder Bugs.
            Da ist der offizielle Weg Meldung an die Hotline ->https://www.elster.de/eportal/infoseite/kontakt

            Tschüß

            Kommentar


              #7
              Richtig, Anwender helfen Anwendern, so verstehe ich auch dieses Forum... aus diesem Grund habe ich ja auch versucht zu erfahren, ob es eine Anwender Lösung für diese Problemstellung gibt- denn ich als Anwender gehe ja erst mal davon aus, dass ich einen Anwendungsfehler gemacht habe....
              viele Grüße von einer Anwenderin

              Kommentar


                #8
                Hallo Zusammen,

                ich (GmbH) habe das gleiche Problem.

                Ich habe einen ganz "normalen" GewStlichen Verlustvortrag und finde keine Zeile, in der ich diesen eintragen kann, ohne dass entweder die "Prüfung" auf den Hammer läuft oder die Berechnungssimulation unter "nachrichtlich" ein falsches Bild abgibt.

                Kann es vielleicht sein, dass der normale VV (gem. Vorjahresbescheid) nirgends einzutragen ist und das FA diesen "von Amtes wegen" berücksichtgt ?

                Kommentar


                  #9
                  In welche Zeile hast Du den Betrag eingegeben? Wie lautet die Fehlermeldung?

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo L. E. Fant,

                    Zeile 96: nein, da keine Mitunternehmerschaft
                    Zeile 97: nein, da, kein Rechtsformwechsel
                    Zeile 98: nein, da keine Organschaft
                    Zeile 99: nein, das kein Betrieb gewerblicher Art
                    Zeilen 105 bis 109: nein, denn wir sind eine GmbH (Kapitalgesellschaft)
                    Zeile 100: nein, da keine Abspaltung

                    Zeile 101: grds. ja, da hatte ich das im Vorjahr reingeschrieben (und das laut FA nicht krrekt)
                    Prüfung: keine Fehler:
                    aber: Steuerberechnung sagt: "Obwohl es sich bei Ihrem Gewerbebetrieb nicht um eine Körperschaft handelt, haben Sie in Ihrer Erklärung Angaben getätigt, die nur für Körperschaften zulässig sind. Bitte prüfen Sie Ihre Angaben." Warum auch immer eine GmbH keinen Körperschaft sein soll !?!?!


                    Zeile 102: grds. ja
                    Prüfung: keine Fehler:
                    aber: Steuerberechnung sagt: "Obwohl es sich bei Ihrem Gewerbebetrieb nicht um eine Körperschaft handelt, haben Sie in Ihrer Erklärung Angaben getätigt, die nur für Körperschaften zulässig sind. Bitte prüfen Sie Ihre Angaben." Warum auch immer eine GmbH keinen Körperschaft sein soll !?!?!

                    Zeile 103: nein, da keine Personengesellschaft
                    Zeile 104: nein, da keine Personengesellschaft

                    Und wenn ich denn VV nirgend reinschreibe, berücksichtigt die Steuerberechnung ausschließlich den laufenden Verlust ...

                    Sehr merkwürdig ...

                    Gruß

                    Martin F.












                    Kommentar


                      #11
                      Die Lösung dürfte ganz einfach sein: Der Verlustvortrag ist nirgends einzutragen, das Finanzamt hat ihn selbst und braucht ihn nicht. Das hat allerdings den Nachteil, dass die Berechnung insoweit nicht korrekt ist, das ist aber so.

                      Ausnahme: Es liegt irgeneine Konstellation vor, die in den Zeilen 94-102 genannt wurde. Das ist bei Dir aber nicht der Fall. Insbesondere in Zeile 99 ist nur dann etwas eintzutragen, wenn Folgendes vorliegt: Betrieb gewerblicher Art und übernommener Verlust nach § 10a Satz 9 GewStG iVm § 8 Abs. 8 KStG. Dies ist ein spezieller Verlust, der hier aber nicht gegeben ist, sondern ein stinknormaler einer GmbH. Wenn man da aber doch etwas eingibt und damit behauptet ein Betrieb geweblicher Art zu sein, springt natürlich auch die Plausiprüfung an und meckert, weil dann die Rechtsform "GmbH" nicht schlüssig ist, denn: GmbH und Betrieb gewerblicher Art schließen sich gegenseitig aus.

                      Es liegt daher m.E. kein Bug vor, sondern ein Problemchen vor dem PC gepaart mit der ungeschickten Nichtangabe in der Anwendung, dass die Steuerberechnung normale Verlustvorträge nicht berücksichtigen kann.
                      Schönen Gruß

                      Picard777

                      Kommentar


                        #12
                        Vielen Dank, dann scheint es so zu sein ...

                        Es hat sich gerade bei mir noch der ELSTER Support gemeldet und um Datenweitergabe gebeten. Ich werde das Ergebnis dann hier mal kundtun !

                        Kommentar


                          #13
                          Die Antwort der ELSTER-Hotline lautet: "Wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt oder an ein Mitglied der steuerberatenden Berufe, da wir keine Ausfüllhilfe geben können und dürfen."

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,

                            super Antwort

                            Gruß FIGUL

                            Kommentar


                              #15
                              Ist auch eine Antwort und besagt letztlich, dass aus deren Sicht kein Bug vorliegt, sondern lediglich ein Problem vor dem PC.
                              Schönen Gruß

                              Picard777

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X