Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freiwillige geseztl. RV-Beiträge elektronisch übermitteln?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Meiner Meinung nach müssen Sachbearbeiter, die im Bereich der Allgemeinen Veranlagung tätig sind, wissen, dass die Beiträge von Selbstständigen

    zur gesetzlichen Rentenversicherung nicht elektronisch übermittelt werden, gleich ob diese freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen

    oder dort pflichtversichert sind. Dieses Wissen ist aber offenbar nicht durchgängig vorhanden. Dass ein Selbstständiger seine Beiträge fälschlich als

    Arbeitnehmerbeiträge erklärt, das glaube ich jetzt eher nicht. Bei ElsterFormular z. B. war das nur über einen Eintrag in eine Lohnsteuerbescheinigung

    möglich. Wer hauptberuflich selbstständig tätig ist, hat die doch gar nicht und es gibt auch keinen Datensatz.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #17
      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
      ... Bei ElsterFormular z. B. war das nur über einen Eintrag in eine Lohnsteuerbescheinigung
      möglich. ..
      Hallo,
      in Mein Elster ist das durchaus möglich auch wenn die Zeilen entsprechend beschriftet, dass ein Selbstständiger ganz oben anfängt und die Beiträge falsch eintippt.

      Tschüß

      Kommentar


        #18
        in Mein Elster ist das durchaus möglich auch wenn die Zeilen entsprechend beschriftet, dass ein Selbstständiger ganz oben anfängt und die Beiträge falsch eintippt.
        Möglich ist zwar immer alles, wahrscheinlich ist es nicht. Die meisten Leute können lesen.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #19
          Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
          Möglich ist zwar immer alles, wahrscheinlich ist es nicht. Die meisten Leute können lesen.
          Hallo,
          das mag ich gar nicht bezweifeln, aber gerade die Bildungselite hat aus eigener Erfahrung oft die größten Probleme mit Mein Elster.

          Tschüß

          Kommentar


            #20
            Hallo,

            Charlie24 Zitat:
            Möglich ist zwar immer alles, wahrscheinlich ist es nicht. Die meisten Leute können lesen.
            Wenn man hier die Beiträge verfolgt kommen große Zweifel auf.
            Ich meine: Immer weniger Leute können lesen und verstehen

            Gruß FIGUL

            Kommentar


              #21
              Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
              Ich meine: Immer weniger Leute können lesen und verstehen
              Das ist vollkommen richtig. Wenn in der von mir programmierten Software eine ELSTER-Fehlermeldung erscheint, schreibt mein Programm anhand der ELSTER-Fehlernummer gleich drunter, wie man diesen Fehler beheben kann ("wählen Sie ABC und klicken Sie auf XYZ" oder so ähnlich). Trotzdem schicken mir die Leute bei sowas Supportanfragen, auf die ich eigentlich nur antworten kann "machen Sie doch einfach, was dortsteht"

              Und gerade bei solchen Anwendern sind verblüfffend viele "Prof." und/oder "Dr." drünter..

              Kommentar


                #22
                Zitat von mhanft Beitrag anzeigen
                Das ist vollkommen richtig. Wenn in der von mir programmierten Software eine ELSTER-Fehlermeldung erscheint, schreibt mein Programm anhand der ELSTER-Fehlernummer gleich drunter, wie man diesen Fehler beheben kann ("wählen Sie ABC und klicken Sie auf XYZ" oder so ähnlich). Trotzdem schicken mir die Leute bei sowas Supportanfragen, auf die ich eigentlich nur antworten kann "machen Sie doch einfach, was dortsteht"
                Wenn das oft passiert, würde ich mich aber auch selbst hinterfragen warum die das nicht lesen oder dem nicht folgen. Vielleicht haben Prof und Dr. einfach mehr Selbstbewusstsein nachzufragen.

                Allgemein hab ich den gegenteiligen Eindruck, dass gerne als Experte von einem hohen Ross, abfällig statt freundlich reagiert wird wenn man als Laie fragt.
                In dieser Woche mit dem Nachlassgericht und wegen dieser Sache hier beim FA erlebt,
                oft aber auch in diversen Internetforen sichtbar, wenn Laie eine Frage stellt die nicht ganz fachmännisch sein kann, dann wird die gerne von arrogante Experten lächerlich gemacht.

                Ich finde gut, dass jemand erklärt wie der Fehler des FA zustande kommt um Verständnis aufzubringen, deshalb bleibt es trotzdem ein Fehler, was auch mal vorkommen darf.
                Der allerdings auch nur mit Einsicht beseitig werden kann.

                Kommentar

                Lädt...
                X