Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitszimmerpauschale_1250_für_beide_Tätigkeiten_aufteilen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arbeitszimmerpauschale_1250_für_beide_Tätigkeiten_aufteilen

    Es geht um die Einkommensteuererklärung für 2020, es geht um das Arbeitszimmer, dass ich mit 1250 Euro absetzen kann.
    Ich übe 2 Tätigkeiten aus, eine als Angestellte, bei der ich einmal die Woche circa im Arbeitszimmer arbeite durch die Coronakrise, und arbeite manchmal auch als Referentin und lege dafür die Anlage EÜR und S an.
    Wo gebe ich jetzt die Kosten für das Arbeitszimmer an? Als Werbungskosten für die Angestelltentätigkeit oder als Betriebsausgabe? Hm...


    #2
    Im Ergebnis ist das völlig egal. Wichtig ist, dass du die Kosten insgesamt nur einmal angibst.
    Bei den 1250 € für das AZ handelt es sich übrigens nicht um eine Pauschale sondern um einen Höchstbetrag. Die Kosten sind grundsätzlich nachzuweisen oder durch eine Aufstellung der angefallen Aufwendungen zumindest glaubhaft zu machen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

    Kommentar


      #3
      Aufteilung nach Nutzungsumfang (BMF vom 06.10.2017, Rz 19-20)
      Schönen Gruß

      Picard777

      P.S.: Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

      Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen, coronabedingt sitzen wir nicht neben Dir und schauen auf Deinen Moinitor oder Dein Gehirn.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank Beamtenschweiß, die Kosten habe ich natürlich und auch griffbereit zur Hand mit tabellarischer Aufstellung, das ist sicher.

        Kommentar


          #5
          Die Frage hat jetzt mit der elektronischen Steuererklärung bzw. Mein ELSTER nichts zu tun.

          Sachgerecht wäre wohl die Aufteilung, wobei sich an dem Höchstbetrag von 1.250,00 € nichts ändert.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #6
            Im Ergebnis ist das völlig egal.
            Dem würde ich nicht uneingeschränkt zustimmen wollen. Das hängt ja wohl von der Höhe der übrigen Werbungskosten als AN ab.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Alles klar, habs hoffentlich kapiert ;-) vielen Dank für eure Antworten.

              Kommentar

              Lädt...
              X