Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umsatzsteuer: Voranmeldungen -> Erklärung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umsatzsteuer: Voranmeldungen -> Erklärung

    Hallo,

    richtige Stelle, hoffe ich.

    Ich bin einer dieser „Solo-Selbständigen“, von denen man im Moment so viel hört. Meine „Bücher“ habe ich ganz gut im Griff, d. h. Rechnungen und Quittungen, die ich schreibe, kommen in eine Excel-Tabelle, mit allen Daten wie Datum, Zahlungseingang, Brutto, Netto, Tara. Für eingehende Rechnungen mit Vorsteuer habe ich eine ähnliche Tabelle. Das trage ich dann jeweils in die Umsatzsteuer-Voranmeldungen ein. Für die dann anstehende Umsatzsteuer-Erklärung habe ich dann meistens das „Problem“, dass es keine Abweichungen gibt, sich die Daten für die Erklärung also einfach aus der Summe der VAs ergeben. Das dürfte ja bei den allermeisten Solisten der Normalfall sein. Frage: Könnte man für solche Fälle nicht in der Erklärung ein Häkchen vorsehen, mit dem man etwa erklärt: „Gegenüber den Voranmeldungen haben sich keine Änderungen ergeben“? Das System würde sich die Daten dann selber zusammensuchen (wie bei der Datenübernahme, die es ja schon gibt). Dann würde man das Ergebnis angezeigt bekommen. Wer möchte, könnte das dann überprüfen und beanstanden oder auf „Seh ich genauso“ klicken. Feddich.

    Das wäre meine Verbesserungsidee, die sich vielleicht mit bereits vorhandenen Instrumenten umsetzen ließe. Also entweder, indem man die entsprechenden VAs auswählt und per Datenübernahme zur Erklärung zusammenführt, oder sogar als „vorausgefüllte Erklärung“, die man nur noch bestätigt, wenn sich keine Änderungen ergeben.

    Ginge das?

    Viele Grüße

    uachtaran

    #2
    Bei Kaufsoftware gibt es sowas vielleicht. Bei Mein Elster kann ich mir nicht vorstellen, dass so eine Funktion umgesetzt werden würde.

    Die Einträge in der Jahreserklärung werden ja genauer aufgegliedert. Bei vielen sind die wahrscheinlich trotzdem identisch. Aber gerade bei denen ergibt sich kein großer Arbeitsaufwand, die Summen zu bilden.

    Kommentar


      #3
      Bei Kaufsoftware gibt es sowas vielleicht
      Wer das automatisiert haben will, bucht seine Betriebseinnahmen und -ausgaben über ein Buchhaltungsprogramm, das sowohl die Voranmeldung

      wie die Jahreserklärung unterstützt und natürlich auch die EÜR. Programme, die das können, sind für unter 50,00 € jährlich zu haben.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar

      Lädt...
      X