Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.818

    Standard AW: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

    Das mit der Voranmeldung bei Kleinunternehmern, die eine USt-ID haben, ist inzwischen von den meisten Steuerverwaltungen auch ausdrücklich geregelt worden:

    https://forum.elster.de/anwenderforu...l=1#post256002
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    4

    Standard AW: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Das mit der Voranmeldung bei Kleinunternehmern, die eine USt-ID haben, ist inzwischen von den meisten Steuerverwaltungen auch ausdrücklich geregelt worde
    Erstmal vielen Dank an all die ganzen lieben ANtworten.
    Das hilft schon enorm weiter!

    Genau jenen Brief habe ich auch erhalten.
    Nach Rücksprache mit dem Finanzamt habe ich folgendes schriftliches Statement erhalten:

    "Sehr geehrter Herr ****,

    Die Umstellungen zur Abgabe von Umsatzsteuer Voranmeldungen erfolgte von Gesetzes wegen und betrifft sowohl Kleinunternehmer als auch Unternehmer die im Sinne des §18 Abs. 4a UStG umsatzsteuerlich erfasst sind. Die Höhe der jeweiligen Umsätze ist dafür nicht ausschlaggebend.

    Die Pflicht zur Abgabe von Umsatzsteuervornameldungen erfolgt aufgrund der erteilten USt-IDNr.

    Ich verweise hierzu auch auf das BMF Schreiben vom 14. Dezember 2018 (BStBl I 2018, 1402). Durch dieses wurde eine Klarstellung bei den Regelungen im Umsatzsteuervoranmeldungensverfahren vorgenommen, Abschnitt 18.2 Abs. 2 Satz 3 UStAE regelt nunmehr ausdrücklich, dass eine Befreiung von der Verpflichtung zur Abgabe einer Voranmeldung in den Fällen des § 18. Abs. 4a UStG nicht in Betracht kommt, auch wenn die Steuer des vorangegangenen Kalenderjahres nicht mehr als 1000€ betragen hat (vgl. BMF a. a. O., Tz. I, Nr. 32)

    Ihre Verpflcithung zur Abgabe einer Umsatzsteuerjahreserklärung bleibt davon unberührt.
    Ich werde mal die Hinweise von mhanft später genauer lesen

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.171

    Standard AW: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

    Hallo Wuthirsch,

    du schreibst doch aber, dass du etwas aus den USA erworben hast -> da trifft doch die innergemeinschaftliche Erwerbsregelung nicht zu !
    Sprich mal mit deinem Finanzamt.

    Tschüß

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    160

    Standard AW: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

    Zitat Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    du schreibst doch aber, dass du etwas aus den USA erworben hast -> da trifft doch die innergemeinschaftliche Erwerbsregelung nicht zu !
    Innergemeinschaftlich nicht, aber meines Erachtens ist das trotzdem zu versteuern (§ 13 b Abs. 2 Nr. 1 UStG, "sonstige Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers").

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.171

    Standard AW: Kleinunternehmer - UST ID NR versehentlich verwendet

    Hallo mhanft,

    du hast recht -> ist nur eine andere Nummer im § 13b UStG und damit eine andere Zeile in der Voranmeldung und später in der Jahreserklärung, aber das Problem bleib dasselbe -> Steuer abführen und kein Vorsteuerabzug.

    Tschüß

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •