Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwangsgeld angedroht???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Es wurde aber damals offensichtlich vergessen, das Erinnerungssignal für die euch völlig unbekannte andere Steuernummer für die EÜR zumindest für 2018

    zu deaktivieren. Der Computer weiß das ja nicht, dem muss man schon sagen, was gilt und was nicht.
    Ich denke das ist des Rätsels Lösung. Für 2019 haben wir ja die EÜR mit der neuen Steuernummer abgegeben und da gab es auch keinen Rückläufer. Als ich damals angerufen hatte wegen der Erinnerung hatte ich auch nicht den zuständigen Sachbearbeiter aus der Veranlagung dran, sondern jemand anderes der das an die Kolllegen weitergeben wollte. Gestern habe ich ja direkt mit dem Sachbearbeiter aus der zuständigen Veranlagung gesprochen. Der hat sich das im Computer angeschaut und gesagt das er das für 2018 rausnimmt.
    Ich werde darauf vertrauen und erstmal nichts schriftliches machen. Sollte ich wider Erwarten doch noch etwas bekommen ( Festsetzung Zwangsgeld ) ist immer noch Zeit schriftlich und telefonisch darauf zu reagieren. Könnte man das so machen ?

    Kommentar


      #17
      Natürlich kann man das so machen, man muss nicht immer schreiben.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #18
        Vielen Dank Charlie24 für deine Hilfe. Du hast uns sehr geholfen. Ich vertraue jetzt einfach darauf, dass der Telefonanruf ausgereicht hat.

        Kommentar


          #19
          Bei mir ist noch eine Frage zum Thema aufgetaucht. In der Zwangsgeldandrohung war als letzter Termin der 17.11.2020 zur Abgabe der EÜR aufgeführt. Ich hatte ja angerufen und der Sachbearbeiter hat mir am Telefon gesagt , dass er das für 2018 rausnimmt . Ich habe nichts Schriftliches und wir müssen darauf vertrauen, aber ab wann kann man sicher sein, dass alles seinen Gang gegangen ist und die Sache erledigt ist, wenn der letzte Abgabetermin wie gesagt auf dem 17.11.2020 festgelegt war.

          Kommentar


            #20
            Hallo,

            die Frage stellst du besser be deinem FA
            Wie soll es hier im Forum jemand wissen

            Gruß FIGUL

            Kommentar


              #21
              Warum immer diese Angst? Wenn der Sachbearbeiter am Telefon gesagt hat, dass er selbst den Vorgang stoppt, dann hat er das auch gemacht.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #22
                Wahrscheinlich weil es schon mal schief gelaufen ist. Deshalb meine Frage.

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Geisterbahn Beitrag anzeigen
                  Wahrscheinlich weil es schon mal schief gelaufen ist. Deshalb meine Frage.
                  Hallo,

                  Geisterfahrer?
                  Du bist auf der falschen Spur

                  Gruß FIGUL

                  Kommentar


                    #24
                    Sorry hatte noch einen alten Anmelde Namen , der noch aktiv war. Habe ich verwechselt bei der Anmeldung.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X