Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zertifikatsquelle ElsterRootCA nicht bestätigt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zertifikatsquelle ElsterRootCA nicht bestätigt

    Hi zusammen, beim Verlängern der "Zertifikatsdatei von Elster" (ja, so heißt das Ding) bekomme ich eine pfx-Datei geliefert, die ich nur einspielen muss. So die Anweisung. Der PC meldet nun, dass es nicht bestätigt werden kann, dass das Zertifikat wirklich von ElsterRootCA stammt.
    Weiß man bei Elster schon davon, das die Prüfung scheitert?
    Was sollen wir tun? Blind vertauen?

    #2
    Was heißt Du musst die Datei einspielen? Du musst sie auf Deiner Festplatte speichern, nichts weiter.

    Kommentar


      #3
      Was sollen wir tun? Blind vertrauen?
      Das würde ich machen.
      Freundliche Grüße
      Charlie24

      Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

      Kommentar


        #4
        L.E.Fant: Das macht doch der Zertifikatsimport-Assistent allein. Ist ja auch das Grundprinzip JEDER Zertifikatsinstallation.
        Aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass nicht sichergestellt ist, dass das Zertifikat wirklich von der Stelle heruasgegeben wurde, die im Zertifikat angegeben ist. ElsterRootCA.
        Der Import scheitert somit.

        Kommentar


          #5
          Zitat von MichaHatFragen Beitrag anzeigen
          ....Der PC meldet nun, dass es nicht bestätigt werden kann, dass das Zertifikat wirklich von ElsterRootCA stammt....
          Hallo MichalHatFragen,
          vielleicht hast du eine sehr sensible Antivirensoftware und musst die Elsterseite als vertrauenswürdig hinzufügen.
          Grundsätzlich bist du ja beim Verlängern des Zertifikates in deinem Elsterkonto eingeloggt, da kannst du der "Elster" schon vertrauen.

          Tschüß

          Kommentar


            #6
            Der Import scheitert somit.
            Du sollst die Zertifikatsdatei ja auch nicht in einen Zertifikatsspeicher importieren, sondern nur in einem Ordner deiner Wahl auf

            deiner Festplatte bzw. SSD ablegen.
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              Hallo holzgoe, das macht nicht das Antivirenprogramm, sondern der Zertifikatsimport. Der schaut, wer es erstellt hat und ob der dann auch in der Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen steht usw. Ein ganz normaler Importprozess. Es muss dabei immer und bei jedem Zertifikat sichergestellt sein, dass der benannte Herausgeber auch der echte ist. Das steht im Klartext im Zeritfikat. Was hat der Virenscanner damit zu tun??

              Kommentar


                #8
                ... sondern der Zertifikatsimport. Der schaut, wer es erstellt hat und ob der dann auch in der Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen steht usw. Ein ganz normaler Importprozess.
                Liest du eigentlich das, was wir hier schreiben ?

                L. E. Fant : Was heißt Du musst die Datei einspielen? Du musst sie auf Deiner Festplatte speichern, nichts weiter.
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  Da hat Dich holzgoe wahrscheinlich falsch verstanden. Das entscheidende ist m.E. das, was das Rüsseltir in Beitrag #2 und Charlie24 im Beitrag #6 schreiben: Lass beim Elsterzertifikat die Finger von einem Zertifikatsimport, beim Elster-Zertifikat läuft das anders. Mit dem Zertifikatsimport bekommst Du nur die Chance, dass dabei Dein Zertifikat kaputt geht und auch von Elster nicht mehr genutzt werden kann.
                  Schönen Gruß

                  Picard777

                  P.S.: Allgemeiner Hinweis ohne konkreten Bezug zum Thread oder Beitrag:

                  Das Unterforum "Elster Anwender Forum" beschäftigt sich ausschließlich mit dem Forum an sich und der Forensoftware, für Fragen zu Eingaben in Steuersoftware etc. bitte nicht dieses Forum wählen.

                  Ohne Angabe zu Steuerart, Jahr, Software oder Webanwendung kann Dir Niemand helfen !!!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X