Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

E Bilanz Übertragung scheitert, Fehler 610001002

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Ja, die Gewerbesteuer stimmt jetzt. Die muss aber nochmal im Berichtsteil "Steuerliche Gewinnermittlung" eingetragen werden, weil die ja wieder dazugezählt werden muss:

    elster14.png

    Die Bewirtung ist aber anscheinend immer noch nicht korrigiert - die muss noch aufgeteilt werden:

    elster13.png

    Kommentar


      #32
      vielen vielen lieben SUPER DANK, ohne Dich hätte ic h das nie hinbekommen, gibts ne Möglichkeit sich über die jährlichen Änderungen zu informieren? und schönes Wochenende

      Kommentar


        #33
        Auf http://www.esteuer.de/#finanzantrag kann man "Technische Leitfäden" runterladen. Die sind allerdings in erster Linie für Entwickler gedacht und beschreiben hauptsächlich den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Berichtselementen und die zulässigen Werte dafür - also eher nix für End-User.

        Grundsätzlich sollte aber der Hersteller der Buchhaltungssoftware solche Fehler auswerten und dem Benutzer in verständlicher Art und Weise erläutern und ihn nicht mit den kryptischen ELSTER-Fehlermeldungen (und den XBRL-Bezeichnern) im Regen stehen lassen. Statt einfach nur "FachlicheFehlerId: 170155096" könnte die Software ja z.B. sowas wie das hier anzeigen:

        elster15.png

        Mit sowas könnte der Anwender wohl etwas mehr anfangen als nur mit einer "Fachlichen Fehler ID". Also beim Hersteller des Buchhaltungsprogramms beschweren - es ist eh schon ein Jammer, dass wir hier (wir sind ja auch nur ganz normale interessierte ELSTER-Benutzer) deswegen ständig unbezahlten Ersatz-Support spielen müssen

        Kommentar


          #34
          Grundsätzlich sollte aber der Hersteller der Buchhaltungssoftware solche Fehler auswerten und dem Benutzer in verständlicher Art und Weise erläutern ...
          Das macht aber insbesondere LEXWARE, angeblich Marktführer im Bereich Buchhaltungssoftware überhaupt nicht! Da wird die Verantwortung auf

          die Finanzverwaltung abgeschoben und im Lexware-Forum gibt es genug Leute, die glauben, das sei gottgegeben. Wenn man dort darauf hinweist,

          dass das in anderer Software besser gelöst ist, werden die Diskussionen eben geschlossen. https://forum.lexware.de/threads/45358/#post-232942
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

          Kommentar


            #35
            Danke für den Link - ist ja sehr interessant! Vor allem wenn darunter dann gleich "ähnliche Beiträge" angezeigt werden:

            elster16.png

            Natürlich kommen aus dem ERiC kryptische Fehlermeldungen. ABER: Jeder Fehlermeldung ist eine ganz spezifische Nummer zugeordnet, die der Softwarehersteller auswerten und passende Hinweise dazu ausgeben kann. Wenn er fleißig ist, mit eigenen verständlichen Worten; wenn er faul ist, kopiert er einfach die Erläuterungen aus der Excel-Tabelle, die im ERiC-Entwiecklerpaket enthalten ist - die sind immer noch hilfreicher und verständlicher als das bisschen Text aus der Fehlermeldung:

            elster17.png

            Zu unserem aktuell "beliebten" Fehler 170155096, der ja mit der kurzen Fehlermeldung Für den Kontext '{1}' wurde kein Unterpositionswert zum Summenmussfeld '{2}' berichtet. ausgegeben wird, steht in dieser Excel-Tabelle in der Spalte daneben wenigstens noch Zu dem in der Fehlermeldung genannten, mit "Summenmussfeld"-Auszeichnung versehenen Konzept liegt im angegebenen Kontext keine Angabe einer Unterposition vor. Wenn Lexware einfach automatisiert das (zusätzlich) ausgeben würde, bräuchten sie sich nicht mal eigene Texte oder Erläuterungen ausdenken, und es wäre wenigstens etwas verständlicher...

            Aber die Herrschaften können sichs ja leisten, ihre Kunden zu verärgern - seltsamerweise haben sie ja trotzdem immer noch genug...

            Kommentar


              #36
              Aber die Herrschaften können sichs ja leisten, ihre Kunden zu verärgern - seltsamerweise haben sie ja trotzdem immer noch genug...
              Manchmal schwer verständlich, denn besonders preisgünstig sind die Produkte im Buchhaltungsbereich ja nun auch nicht. Aber Werbung scheint zu wirken!
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #37
                Hier noch ein Beispiel, wie LEXWARE die Verantwortung auf die Finanzverwaltung abschiebt: https://forum.lexware.de/threads/35090/

                Der gewöhnliche LEXWARE- Anwender glaubt das dann und schimpft auf die Finanzverwaltung
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #38
                  Ah, ja, da schreiben sie
                  Unsere Kunden haben immer wieder Schwierigkeiten mit diversen, englischen Fehlermeldungen.
                  Diese Meldungen kommen von Elster und können von uns nicht beeinflusst werden.
                  Das ist im Prinzip schon richtig, aber eben nur die halbe Wahrheit - niemand hindert einen Softwarehersteller daran, ein paar erläuternde Worte zu der jeweiligen Fehlermeldung auszugeben. Dann bräuchten wir hier nicht den Ersatz-Support spielen...

                  Kommentar


                    #39
                    Seit heute gibt es jetzt auch bei Lexware etwas mehr Hilfestellung, zumindest, was das Thema Summenmussfelder angeht:

                    https://www.lexware.de/support/faq/f...rag/000024926/
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar


                      #40
                      Vielleicht wars ihnen nun doch zu blöd, dass sich 99% der Supportanfragen nur um dieses Thema drehen

                      Wobei die Seite ja noch etwas in Entwicklung zu sein scheint: Unter Beispiele steht nix, und hinter Summenpositionen erkennen Sie an diesem Symbol: steht auch kein ebensolches

                      Kommentar


                        #41
                        Wobei die Seite ja noch etwas in Entwicklung zu sein scheint
                        Das ist mir auch schon aufgefallen. Auch bei Bewirtungsaufwendungen insgesamt steht ein unpassender Kommentar.
                        Freundliche Grüße
                        Charlie24

                        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X