Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    AW: Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

    Charlie, Du liegst richtig, es sind Ackerflächen und Grünland ohne Bezug zu einem (auch ehemaligen) landwirtschaftlichen Betrieb. Nur ein kleiner Teil der Flächen lässt sich verpachten (z.B. an Baumschule und Hundesportverein), der Rest liegt brach.

    Problem ist, dass es etwa 20 verschiedene Flurstücke mit entsprechend vielen Bezeichnungen und Grundbuchnummer sind, aber alle innerhalb der gleichen Gemeinde. Nun hat mein Verwandter in den zurückliegenden Steuererklärungen in Papierform gar keine Anlage V dazu ausgefüllt, sondern nur eine eigene Auflistung, die er mit "Verpachtung landwirtschaftl. Flächen in XY" überschrieben hatte.
    Dazu aufgelistet die Einnahmen mit Namen der 3 Pächter einschl. Flurstücknummern und eine Liste mit Werbungskosten.

    Als Werbungskosten hat er neben der Grundsteuer auch die Kosten aller 3 Erben für eine jährliche Fahrt in die Gemeinde zur "Besprechung mit den Pächtern" aufgeführt. Durch diese Kosten entstehen NEGATIVE Pachteinnahmen, die aber vom FA bisher immer anerkannt wurden. Kann ich in Zeile 32 der Anlage V auch einen Negativbetrag einsetzen?

    Probleme macht mir auch der Kopf der Anlage V, weil ich ausser der Grundbuchnummern keine Daten zu den Grundstücken habe (also z.b. wann angeschafft, aber das dürfte ja nur für Abschreibungen an Gebäuden nötig sein, die wir ohnehin nicht haben). Reicht es hier die Grundbuchnummern einzutragen oder kann ich pauschal "Verpachtung landwirtschaftl.Flächen Gemeinde XY" schreiben.
    Oder meinst Du, wenn Du schreibst, ""nur Zeile 32 ausfüllen"", dass ich sonst nichts im Formular eintrage?

    Besten Dank von Charlotte

    Kommentar


      #32
      AW: Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

      Gehen Sie im Bereich der Anlage V auf die Titelseite Ziffer 3 Andere Einkünfte. Diese ist für Ihren Sachverhalt geschaffen. Dort können Sie das Gesamtergebnis als Summe eintragen. Eine Einzelauflistung für Ihre Unterlagen halten Sie bereit und können diese einreichen, wenn das Finanzamt diese anfordern sollte.
      Zuletzt geändert von korsika; 11.07.2019, 06:55.
      Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
      https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

      Kommentar


        #33
        AW: Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

        Zitat von korsika Beitrag anzeigen
        Gehen Sie im Bereich der Anlage V auf die Titelseite Ziffer 3 Andere Einkünfte.
        Danke, passt genau! Dort (Zeile 31) konnte ich es eingetragen unter der Bezeichnung "Verpachtung landwirtschaftl. genutzter Flächen in xxx" und auch mit einem negativen Betrag!

        Nun nur noch die Frage, ob ich auf Seite 1 der Anlage V noch irgendeine Bezeichnung für die Grundstücke eintragen muss, oder dort alles freilassen kann?

        Kommentar


          #34
          AW: Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

          Zitat von 112Not Beitrag anzeigen
          Nun nur noch die Frage, ob ich auf Seite 1 der Anlage V noch irgendeine Bezeichnung für die Grundstücke eintragen muss, oder dort alles freilassen kann?
          Mit dem Eintrag ist alles erledigt, auf Seite 1 gehört nichts mehr.
          Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
          https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

          Kommentar


            #35
            AW: Erbengemeinschaft: einheitliche und gesonderte Feststellung, Versorgungsbezüge

            Super, das ist ja echt toll einfach!

            Vielen Dank für die schnellen und informativen Antworten!!!

            Kommentar

            Lädt...
            X