Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlage AV wo trägt man die gezahlten Beiträge ein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Hallo liebe Elster-Nutzer,

    ich beschäftige mich erst kurze Zeit mit dem Thema Riester bzw. dies ist meine erste Steuererklärung seit dem Riester.

    Ich habe bereits dank diesem Forum entdeckt, dass es im Elster Online nicht mehr möglich ist, seine "Vertragsnummer" und Beiträge anzugeben, DANKE!


    Jedoch habe ich zu folgender Aussage etwas weiter oben Fragen:


    https://forum.elster.de/anwenderforu...424#post297424

    Ich habe probeweise die Berechnung mit und ohne die Anlage mehrmals durchführen lassen - das Ergebnis war völlig gleich..
    .
    Wenn die Günstigerpüfung zwischen Zulagenanspruch und Sonderausgabenabzug ergibt, dass der Sonderausgabenabzug nicht höher ist als die

    Zulage, dann ist das so auch richtig. Dann taucht der Altersvorsorgebeitrag gar nicht in der Steuerberechnung auf.



    Könnte mir das Jemand erklären? Ich verstehe die Hintergründe der Steuererklärung /Steuersprache nicht genügend fürchte ich.
    Bei mir ändert sich scheinbar auch nichts durch die Eintragung der Beitragszahlung in diesem "Zusatzangaben" Blatt. Anlage AV habe ich angeklickt.

    Dieser Satz "Wenn die Günstigerpüfung zwischen Zulagenanspruch und Sonderausgabenabzug ergibt, dass der Sonderausgabenabzug nicht höher ist als die
    Zulage, dann ist das so auch richtig. Dann taucht der Altersvorsorgebeitrag gar nicht in der Steuerberechnung auf." ist jedoch unverständlich für mich.

    Für eine Erklärung mit "einfacheren" Worten oder einem kleinen Beispiel wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße und Dank vorab,
    HoneyK

    Kommentar


      #32
      Man hat entweder Anspruch auf die Zulage oder auf den Abzug als Sonderausgaben.
      Im Rahmen der Günstigerprüfung werden die Riesterbeiträge vom zu versteuernden Einkommen abgezogen und geschaut, um wieviel die Steuer dadurch gegenüber der Berechnung ohne Riester sinkt. Ist diese Ersparnis weniger als der Anspruch auf die Zulage, fällt der Riester bei der Steuer komplett unter den Tisch. Ist die Ersparnis höher als der Zulagenanspruch, erhält man die Differenz über die Steuer ausgezahlt.

      Kommentar


        #33
        Du kannst ja mal probeweise mit den Daten in der Anlage AV und den Zusatzangaben "spielen". Dann wirst Du sicherlich eine Konstellation finden, wo der Sonderausgabenabzug günstiger ist.
        Schönen Gruß

        Picard777

        Kommentar

        Lädt...
        X